Die Knospenheide, auch Heidekraut oder Erika (Calluna)

Heidekraut Ratgeber Portrait

Die heitere Sommerzeit lässt sich mit den leuchtenden Farben der Knospenheide relativ einfach verlängern. So ist die Freude groß, wenn die attraktiven Knospenblüher jährlich die Saison der Heidegewächse eröffnen und damit die Herbstmonate aufhellen.

Herbstzeit ist Heidezeit!

Zusammen mit Nadelgehölzen, als Beeteingrenzung, zur Herbstdekoration oder auch in einer Gruppenpflanzung setzt sich die Besenheide gekonnt und gern in Szene. Immer beliebter werden Heidepflanzen für den Balkon. Da das Heidekraut frosthart ist, erfreuen die Pflanzen je nach Sorte auch während der Wintermonate. Kein Wunder, kommt das Heidekrautgewächs ursprünglich sogar in West-Sibirien vor. Darüber hinaus ist es in ganz Europa zu finden. Sogar in den Alpen zeigt es sich von seiner besten Seite.

Der botanische Name leitet sich aus dem Griechischen ab. Er bedeutet so viel wie „schön machen, ich reinige, fege“. Gestalten Sie sich Ihren Herbst prächtig schön und kombinieren Sie beispielsweise unterschiedliche Farben. 

Filigran streckt sich das Heidekraut in den Himmel.

Oder wählen Sie gleich aus der Palette an Twins oder Trios, die aus je zwei bis drei unterschiedlichen Sorten kombiniert wurden.



Dehner-Tipp:

Heidegewächse haben die Tendenz in die Breite zu wachsen, wodurch schöne Blütenteppiche entstehen. Am besten verwenden Sie verschiedene Farben, dadurch wirkt ihre Bepflanzung wie ein Blütenmeer.

Züchterische Erfolge

Aus der rosafarbenen Wildform der winterharten Knospenheide (Calluna vulgaris), die viele Naturliebhaber aus der Lüneburger Heide kennen, haben Gärtner ein breites Farbspektrum in verschiedensten Weiß-, Pink-, Rot- und Violettvarianten herangezüchtet. Zum Beispiel die Gardengirls ® von Kurt Kramer: Diese zeigen darüber hinaus viele Blattfarben, die von Dunkel- über Hellgrün bis ins Gelbliche changieren, ja sogar Silber- und Orangetöne sind möglich.

Zu den besonders lang haltbaren Sorten zählen die weiße `Helena`, die violetten Sorten `Hilda` und `Liliane`, die rote `Angie` und die rosafarbene `Hera`.

Steckbrief

Pflanzenfamilie: Heidekrautgewächse (Ericaceae)

Standort: Kalkfreier, am besten feuchter Boden ohne Staunässe, in voller Sonne oder sehr hellem Schatten

Besonderheit: Die Knospenblüher-Sorten sind in milderen Wintern Dauerblüher, denn die Blüten der Pflanzen verblühen nicht, da sich die Knospen nicht öffnen. Die Blätter sind immergrün und weisen satte Grüntöne oder aber auch ein gelbliches Blattwerk auf.

Blütezeit: In ihrer ganzen Knospenpracht blühen sie von August–Dezember je nach Sorte in lila, rosa oder weiß

Blütenfarbe: Die Blütenknospen zeigen sich in Weiß, Weiß-Grün, verschiedenen Rosa- und Lilatönen

Pflegetipps: Auch während der Wintermonate sollten Heidegewächse nie völlig trocken stehen.

Wassergaben: Die Besenheide bevorzugt feuchtes Substrat, d.h. sie sollte regelmäßig gegossen werden. Längere Trockenperioden verträgt sie schlecht: Wenn sie einmal komplett ausgetrocknet ist, tauchen Sie den ganzen Pflanzentopf so lange unter Wasser, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.

Temperatur: Durch ihre gute Winterhärte stellen sie kaum Ansprüche an die Temperatur. Aber achten Sie bei der Bepflanzung von Kübeln darauf, dass Sie einen Frostschutz (Vlies, Tannenzweige o.ä.) um den Topf herum anbringen. Dadurch beugen Sie der Gefahr von Frosttrocknis vor.

Düngung: Eine zusätzliche Düngung ist notwendig.

Hinweis: Der langsamwüchsige kleine Strauch eignet sich auf Grund seiner Eigenschaften bestens für die Balkon-, Beet-, Grab-, und Kübelbepflanzung.

Übersicht aus dem Dehner-Sortiment