%%% SALE - Jetzt bis zu 50 % Rabatt* %%%

*auf Gartenmöbel, Polsterauflagen, Outdoortöpfe, Brunnen & Gartendeko, nur solange der Vorrat reicht!

Basics Pflanzenschutz

Wer hat nicht gern fitte Pflanzen in seinem Garten? Prio 1 – sie gesund halten. Bei optimalen Standortbedingungen sowie passender Nährstoff- und Wasserversorgung stehen die Chancen gut. Falls Ihr grüner Schützling doch einmal erkrankt, heißt es in die Bio-Trickkiste greifen oder Pflanzenstärkungsmittel und Pflanzenschutzmittel einsetzen.

Prävention ist das Zauberwort

Der richtige Standort, die passende Sortenwahl, gesundes Saatgut und gesunde Pflanzen, die in den Garten oder ins Haus einziehen dürfen, sind das A und O. Wasser und Nährstoffe in der optimalen Dosis unterstützen dann weiterhin die Pflanzengesundheit vor Ort.

Mit einigen Tricks lassen sich Ihre Grünen auch präventiv vor Schädlingen & Krankheiten schützen. Beispielsweise können Sie Ihre Blumenzwiebeln in Körbchen setzen, um Fressgesellen keine Chancen zu bieten.

Wussten Sie schon? Super praktisch – warum nicht die fleißigen Helfer im Garten für sich arbeiten lassen? Satt und gleichzeitig schädlingsfrei: Bei Marienkäferlarven, Nematoden, Igeln, Vögeln und anderen Nützlingen stehen Schädlinge ganz oben auf dem Speiseplan.

Stabil durch den Pflanzenalltag

Ob junges Gemüse oder ältere Pflanzen – Pflanzenstärkungsmittel sorgen für Stabilität. Auch Präventionsmaßnahmen wie Gelbtafeln & Co. unterstützen

Wussten Sie schon? Ihren Pflanzen unter die Blätter greifen können Sie auch, indem Sie Unkräuter entfernen. Sie konkurrieren mit Ihren Pflanzen um Licht, Nährstoffe und Wasser. Hin und wieder beherbergen sie sogar Schädlinge und Krankheiten.

Welches Pflanzenschutzmittel ist das Richtige?


Zwei Arten von Pflanzenschutzmitteln – zwei verschiedene Wirkungsweisen und Ausbringmethoden:
  • Pflanzenschutzmittel mit systemischer Wirkung werden sowohl gespritzt als auch über den Boden gegeben. Der im Wasser gelöste Wirkstoff wird über die Wurzeln und Blätter aufgenommen und danach mit dem Saftstrom in der Pflanze verteilt. Diese Pflanzenschutzmittel eignen sich besonders für saugende Insekten.

  • Im Gegensatz zu systemischen Mitteln wirken Kontaktmittel durch den Direktkontakt. Der Wirkstoff des Mittels wird direkt aufgenommen. Pilze und Insekten sterben ab und stellen ihre Fraßtätigkeit ein. Die meisten biologischen Pflanzenschutzmittel sind Kontaktmittel.

Schädlinge ade

Nicht immer muss es gleich ein chemisches Pflanzenschutzmittel sein. Ungebetene Gäste wie Blattläuse, Spinnmilben, Schildläuse sowie Woll- und Schmierläuse können beispielsweise auch mit einem harten Wasserstrahl oder biotechnischen Produkten wie Fallen und Co. bekämpft werden.

Nimmt der Befall überhand, helfen Pflanzenschutzmittel sowohl im Outdoor-Bereich als auch innerhalb der vier Wände.

Gefräßige Schnecken & Co.

Schnecken, Wühlmäuse, Maulwürfe und andere Gartenmitbewohner können echt lästig werden. Sie binden sich das Lätzchen um, wenn stolze Gartenbesitzer gerade ihr eigenes Gemüse und ihre Blumenbeete bewundern. Den ungebetenen Gästen können Sie auf verschiedene Art und Weise auf die Pelle rücken.

Pilzalarm!?

Neben tierischen Schädlingen werden Pflanzen auch von pilzlichen Schaderregern befallen. Diese können Kümmerwuchs, Fruchtfäule, Wurzelfäule oder zu frühen Laubfall verursachen.

Echter Mehltau, falscher Mehltau, Rost und Sternrußtau fallen in diese Rubrik.

Auch bei Pilzkrankheiten können im frühen Befallsstadium alternative Bekämpfungsmaßnahmen erfolgreich sein. Hier heißt es schnell sein und betroffene Stellen bis ins gesunde Pflanzengewebe zurückschneiden. Anschließend gehts ans Desinfizieren des Werkzeugs.

Qualität und Vertrauen


Pflanzenschutzmittel werden regelmäßig einer strengen Kontrolle und Überprüfung unterzogen, bevor sie zum Verkauf zugelassen werden. Unser speziell geschultes Fachpersonal garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung. Bringen Sie hierfür Beispielmaterial (Schädlinge und Blätter) zum Beratungsgespräch mit, damit unsere Mitarbeiter im Markt genau bestimmen können, wer oder was Ihre Pflanze ärgert.
Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mailadresse.