Garten-223
10 % Frühbucherrabatt beim Kauf von Gartenmöbeln*
*Gültig bis 14.02.23. Auch auf bereits reduzierte Artikel. Nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Bromeliengewächse: Pflegeleichte Latinas

Farbenprächtig, stark und fröhlich: Bromelien bringen südamerikanisches Temperament und Schwung in die Wohnung. Mit ihren leuchtenden Farben und ausladenden Formen ziehen die Ananasgewächse alle Blicke auf sich. On top punkten die Urwäldlerinnen mit ihrer pflegeleichten und unkomplizierten Art.

Über die Bromelia

Tropische Weltenbummler – der perfekte Titel für Bromelien. Ursprünglich kamen die beliebten Exoten im rauen Klima der Kordilleren wie auch des Andengebietes vor. Auch in den warmen Urwäldern Uruguays fühlten sie sich heimisch. Insgesamt gibt es heute mehr als 2800 Arten, die allgemein zu dem Bromeliensortiment zählen.  

Das Gute in diesem Zusammenhang: Für Bromelien ist immer Saison – es gibt sie ganzjährig. Ausgewählte Sorten erhalten Sie auch bei Dehner. Die Mittel- und Südamerikanerinnen bringen mit ihren farbenfrohen Blüten bzw. Hochblättern eine große Portion Lebensfreude in jedes Zimmer. Ganz nebenbei haben sie einen positiven Effekt auf die Luftqualität. Die Bromelie Vriesea gibt nachts Sauerstoff ab und kann daher gut im Schlafzimmer stehen. 

Eine Bromelia-Art hat es sogar in die Küche geschafft. Die Ananas gehört zu den leckeren Bromeliengewächsen, die mit ihren schmackhaften Früchten einen Hauch von Lateinamerika in gewünschte Speisen zaubert. 

Inspiration: Arten der Bromelien


Dekorativ und ein echter Hingucker, das sind Bromelien in Einzelstellung oder in Kombination mit anderen Bromelien. Weitere Grün- oder Blühpflanzen können die Latinas ebenfalls perfekt einrahmen. Etwas außergewöhnlicher sind Ideen wie die von Henry Ford. Er schätzte Bromelien ebenfalls über alle Maßen. So sollen die Sitze seines T-Fords mit der Bromelia Tillandsia verkleidet gewesen sein. Welche Art auch immer Sie anlacht – es findet sich garantiert die passende Pflanze für den gewünschten Platz.

Standort für Bromelien

Standort für Bromelien
Welches Plätzchen darf es sein? Wo fühlen sich Bromelien wohl? 

Die Blätter der Pflanzen verraten es Ihnen. So bevorzugen Bromelien mit dicken Blättern eine eher trockenere Umgebung und Bromelien mit dünneren Blättern etwas feuchtere und helle Standorte.

Die Tillandsie zählt damit zu den typischen Badezimmerfreunden. Die Aechmea hingegen ist ein absoluter Fensterbanktiger, der tatsächlich gerne Heizungsluft abbekommt. Sorten mit grauen Härchen auf den Blättern stehen am liebsten in der direkten Sonne und trocken. 

Ist es ab Mitte Mai frostfrei, können die Bromelien auf den Balkon oder die Terrasse ziehen. Frost mögen die einstigen Bewohner der Südhalbkugel nämlich nicht. Auch vor der Tür gilt – nicht in die direkte Sonne stellen. Besonders gut eigenen sich Arten wie: Aechmea, Billbergia, Neoreglia und Tillandsien.

In bester Pflege

In bester Pflege

Bromelien brauchen nicht viel, um sich wohlzufühlen und sich damit perfekt zu präsentieren. Sie sind einfach auf der Fensterbank & Co. zu halten. Mit einer lang anhaltenden Blüte danken sie dem Pflanzenfreund. 


  • Temperatur: Bei über 15 °C fühlen sich Bromelien Zuhause. Ein luftfeuchter Platz bei 18 °C ist ideal. 
  • Licht: Ein heller Standort fördert die Blütenbildung und die Ausprägung der typischen Hochblattfarbe.
  • Gießen: Die Blatttrichter sollten während der Sommermonate stets mit Wasser gefüllt sein. Im Winter heißt es mäßig gießen. 
  • Düngen: Während der Wachstumsperiode können Sie den Wuchs Ihrer Pflanzen wöchentlich mit einem Flüssigdünger unterstützen. Ab Herbst wird die Zimmerpflanze nicht mehr gedüngt.  
  • Umtopfen: Ihre Pflanzen topfen Sie um, wenn der Topf für die Wurzeln zu eng wird. Dies gilt für am Boden wachsende Bromelien. Epiphytisch wachsende Bromelien werden in grobes, durchlässiges Rindensubstrat gesetzt. Gut geeignet ist Orchideen-Substrat
  • Überwinterung: Bromelien, die die Sommermonate vor der Tür verbracht haben, wandern bei Temperaturen unter 15 °C wieder in das Zimmer. 

Schicke Zimmerbrunnen sorgen für hohe Luftfeuchtigkeit

Wussten Sie schon? Jede Bromelienpflanze blüht genau einmal – aber dafür bis zu 6 Monate. Nach der Blüte bilden die Pflanzen Kindel zur Vermehrung, die man auch als Bromelia-Babies bezeichnen könnte. Diese können jeweils wieder zur Blüte gelangen. Möchten Sie darauf nicht warten oder sich das Umtopfen ersparen, warten weitere Schönheiten bei Dehner auf Sie. 

Single oder Kombi – Bromelien passen immer

Als spritzige Zimmerpflanze hat sich die Bromelie schon längst zu einem Deko-Wunder gemausert. Ihre typischen Blätter bringen einen besonderen Touch in die Wohnräume. Sowohl in Einzelstellung als auch in Kombination mit anderen Blüh- und Grünpflanzen sorgen die tollen Pflanzen für Flair und Stimmung.

Bromelien in Kombination

Töpfe für Bromelien & ihre perfekten Nachbarpflanzen

Weitere Themen, die Sie auch interessieren könnten

Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse.