Teichpflege – ungetrübt durch die Jahreszeiten


Ein Gartenteich ist der Traum vieler Gartenbesitzer. Ob im Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter – Teiche bieten zu jeder Jahreszeit ihren besonderen Reiz. Umso wichtiger ist eine ganzjährig passende Teichpflege. Genießen Sie Ihre eigene Teichoase...

Allgemein

Jeder Gartenteich benötigt Pflege und Aufmerksamkeit. Das Wasser sowie die Fauna und Flora bleiben dadurch klar und gesund. Halten Sie das ganze Jahr über ein wachsames Auge auf Ihren Gartenteich, können gegebenenfalls rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Führen Sie anstehende Arbeiten bitte behutsam und vorsichtig durch, damit das ökologische Gleichgewicht des Gartenteichs nicht zu sehr gestört wird.

Gepflege Teichanlage mit kleinem Springbrunnen

Teichpflege im Frühjahr


Pflegemaßnahmen rund um den Gartenteich

Mit dem Frühling erwacht die Natur, Vögel beginnen zu zwitschern, Pflanzen sprießen und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen erwecken alles zu neuem Leben.

Gerade im März, April und Mai ist es an der Zeit, den Gartenteich fit für die neue Gartensaison zu machen.

Ganz wichtig ist es in diesen Monaten darauf zu achten, dass kein Nährstoffüberfluss entsteht und somit das Algenwachstum gefördert wird.

Folgende Arbeiten warten im Frühjahr auf Sie:

Im Bereich Technik & Zubehör

  • Bauen Sie den Eisfreihalter ab und verstauen Sie diesen bis zum nächsten Winter im Keller oder Gartenschuppen.
  • Kontrollieren Sie den Teichrand auf Beschädigungen und schützen Sie die Folie vor UV-Strahlung.
  • Teichpumpen, Filter, Wasserspiele und Beleuchtungen können wieder eingebaut und in Betrieb genommen werden – das Equipment wird vorher gereinigt und auf den technischen Zustand überprüft.
  • Für eine Teichrenovierung, Neuanlagen bzw. Umgestaltung eines Teichs ist jetzt der beste Zeitpunkt.

Im Bereich Pflanzen & Pflege

  • Entfernen Sie alle abgestorbenen Pflanzenteile und schneiden Sie diese zurück.
  • Teilen oder reduzieren Sie sich stark ausbreitende Pflanzen, insbesondere Seerosen. Zu beachten gilt, dass max. ein Drittel der Wasseroberfläche von Wasserpflanzen bedeckt sein sollte.
  • Fischen Sie Pollen und Blütenblätter wie auch Fadenalgen mit einem Kescher ab. Lassen Sie die Algen einige Tage am Teichrand liegen, so können die Kleinlebewesen wieder zurück ins Wasser gelangen.
  • Im Frühjahr ist der richtige Zeitpunkt für Neupflanzungen. Achten Sie darauf, dass keine Erde, Blätter oder andere Pflanzenteile bei der Pflanzung in das Wasser gelangen.
  • Düngen Sie nur bei Mangelerscheinungen mit einem speziellen Wasserpflanzen-Dünger. Ein zu viel fördert das Algenwachstum.
  • Schonend und sorgfältig lässt sich im Frühjahr der Schlamm in der Tiefenzone des Teichs entfernen.
  • Zum Erhalt einer optimalen Wasserqualität (pH-Wert, Wasserhärte, Wassertemperatur, Nitrit- und Nitratwerte) messen Sie diese bitte regelmäßig. Spezielle Testsets gibt es im Dehner-Markt oder im Dehner Onlineshop.

Im Bereich Teichfische

  • Das Füttern der Fische ab einer Wassertemperatur von 10° C ist eine gute Gelegenheit, um frühzeitig Änderungen im Fischverhalten zu erkennen – dies kann gegebenenfalls auf eine Erkrankung hinweisen.
  • Nach den Eisheiligen können auch empfindlichere Fische aus dem Winterquartier zurück in den Teich. Passen Sie die Wasserwerte an und vergessen Sie bitte den Temperaturausgleich nicht!


Kennen Sie unsere Dehner Aqua Teichpflege-Linie? Mit System schnell und effektiv in 3 Stufen ganzjährig gesundes, klares Wasser. Probieren Sie es aus.


Teichpflege im Sommer

Im Sommer ist der Gartenteich eine Oase der Entspannung und lädt zum Beobachten der faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt ein. Gerade die Sommermonate Juni, Juli und August erfordern die volle Aufmerksamkeit eines jeden Teichbesitzers. Häufig gibt es hohe Temperaturen und eine verstärkte Sonneneinstrahlung. Für einen gesunden und algenfreien Teich sollte regelmäßig die Wasserqualität und gerade bei Trockenheit der Wasserspiegel kontrolliert werden.

Teichoase im Sommer - es grünt und blüht.

Folgende Arbeiten warten im Sommer auf Sie:

Im Bereich Technik & Zubehör

  • Bei grün verfärbtem Wasser infolge vermehrten Algenwachstums setzen Sie bitte einen UVC-Klärer und einen Sauerstofferzeuger ein.
  • Teichpumpe und Filter sollten regelmäßig kontrolliert und gegebenenfalls gereinigt werden – dort sammeln sich häufig Schlamm und Pflanzenteile an.

Im Bereich Pflanzen & Pflege

  • Schneiden Sie verblühtes, krankes und abgestorbenes ab bzw. lichten wuchernde Pflanzen aus.
  • Fadenalgen, Wasserlinsen sowie Blätter und andere Pflanzenteile sollten permanent von der Wasseroberfläche abgefischt werden.
  • Bei anhaltender Trockenheit freuen sich Ihre Teichrandpflanzen über zusätzliche Wassergaben.
  • Kontrollieren Sie die Wasserqualität Ihres Gartenteichs regelmäßig (pH-Wert, Wasserhärte, Wassertemperatur, Nitrit- und Nitratwerte).
  • Überprüfen Sie die Höhe des Wasserspiegels fortlaufend und füllen Sie bei Bedarf Wasser nach.
  • Steigen die Wassertemperaturen über 22 °C, behalten Sie den Sauerstoffgehalt des Teichwassers im Auge. Der Einsatz von sauerstoffspendenden Unterwasserpflanzen wie z.B. Wasserpest, Haarnixe etc. kann einem Sauerstoffmangel vorbeugen.

Im Bereich Teichfische

  • Das Füttern der Fische ist eine gute Gelegenheit, um frühzeitig ein verändertes Verhalten der Fische zu erkennen. Fressen Sie weniger, verschmähen sie das Fischfutter, kann dies gegebenenfalls auf eine Erkrankung hinweisen.

Teichpflege im Herbst


Ein über den Teich gespanntes Laubschutznetz

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und das schön verfärbte Laub fällt von den Bäumen und Büschen. In den Herbstmonaten September, Oktober und November sind besondere Vorkehrungen zu treffen, denn der Teich muss nun vor Laub und absterbenden Pflanzenteilen befreit, empfindliche Pflanzen und Tiere vor Frost geschützt werden.

Folgende Arbeiten warten im Herbst auf Sie:

Im Bereich Technik & Zubehör

  • Bauen Sie Pumpen, Filter, Wasserspiele und Beleuchtungen ab und reinigen Sie diese gründlich. Pumpen und Filter überwintern am besten in einem Eimer Wasser, so können sie nicht austrocknen und die Dichtungen werden nicht porös.
  • Leeren Sie vor dem ersten Frost alle Wasserleitungen und Schläuche.
  • Installieren Sie rechtzeitig einen Eisfreihalter oder einen Oxydator.
  • Jetzt ist der optimale Zeitpunkt zur Teichrenovierung, Neuanlage bzw. Umgestaltung eines Teichs.

Im Bereich Pflanzen & Pflege

  • Entfernen Sie gefallenes Herbstlaub regelmäßig von der Wasseroberfläche oder spannen Sie ein Laubschutznetz.
  • Lichten Sie üppig gewachsene Pflanzen aus – jetzt ist eine günstige Zeit für das Teilen und Um- bzw. Neupflanzen.
  • Führen Sie kontinuierliche Kontrollen und Messungen der Wasserqualität durch und messen Sie den pH-Wert, die Wasserhärte, Wassertemperatur und die Nitrit- und Nitratwerte. Spezielle Testsets gibt es im Dehner Markt oder im Dehner Onlineshop.
  • Schützen Sie empfindliche Pflanzen im und am Teich mit einem Frostschutz oder räumen Sie sie ins Winterquartier um – binden Sie Gräser und Schilf am besten zusammen.
  • Setzen Sie Seerosen und andere Containerpflanzen in die frostfreie Tiefenzone.
  • Um einen natürlichen Gasaustauch durch die Hohlräume in den Pflanzenstengeln zu gewährleisten, schneiden Sie Rohrkolben und Schilf kurz oberhalb der Teichoberfläche ab.
  • In der Tiefenzone kann der Schlamm im Herbst vorsichtig entfernt werden.

Im Bereich Teichfische

  • Ab einer Wassertemperatur von unter 10 °C stellen Sie bitte die Fütterung der Fische ein oder wechseln Sie auf spezielles Winterfutter.
  • Setzen Sie nicht überwinternde Fische vorsichtig in ein Aquarium um. Vergessen Sie das Anpassen der Wasserwerte und den Temperaturausgleich bitte nicht!

Teichpflege im Winter

Raureif und Schnee inszenieren eine wunderschöne Winter-Gartenlandschaft. Mit den bereits im Herbst getroffenen Vorbereitungen geht es gut gerüstet in die Wintermonate Dezember, Januar und Februar. Das Teichleben ruht, aber etwas Pflege benötigt der Gartenteich dennoch, damit die Teichbewohner die kalte Jahreszeit unbeschadet überstehen.

Schneedecken schützen Pflanzen, Eis bildet sich auf dem Teich
- achten Sie auf ein Luftloch für Fische.

Folgende Arbeiten warten im Winter auf Sie:

Im Bereich Technik & Zubehör

  • Überprüfen Sie den Eisfreihalter oder Oxydator (=Sauerstoffspender) laufend.
Im Bereich Pflanzen & Pflege
  • Bauen Sie das Laubschutznetz vor dem ersten Schneefall wieder ab.
  • Der Teich sollte nicht komplett zufrieren (wichtig bei Teichen mit Fischbesatz), damit für ausreichende Sauerstoffzufuhr gesorgt ist.
  • Schmelzen Sie notfalls ein Loch in die Eisdecke. Schlagen Sie auf keinen Fall ein Loch in das Eis, dies stresst die Fische und kann zu deren Tod führen.
  • Kontrollieren Sie die im Winterquartier befindlichen Pflanzen auf Schädlinge und Krankheiten.

Im Bereich Teichfische

  • Betreten Sie das Eis auch zu Ihrer eigenen Sicherheit möglichst nicht, da der Lärm und die Druckwellen den Fischen und übrigen Wasserbewohnern schaden.
  • Schauen Sie regelmäßig nach Ihren Fischen im Winterquartier.

Für einen gesunden und algenfreien Teich sollten Sie regelmäßig die Wasserqualität Ihres Gartenteiches kontrollieren. Dehner analysiert für Sie Ihre Teichwasserproben kostenlos auf die wichtigsten Werte (pH-Wert, Karbonathärte, Nitrit- und Nitratwerte). Bringen Sie bitte den bis zum Rand mit Ihrem Teichwasser befüllten Probebehälter (ohne Luftblasen!) innerhalb von 24 Std. in einen Dehner Markt in Ihrer Nähe. Unsere Mitarbeiter vor Ort werden sich dann um alles Weitere kümmern.