Bienenfreundlicher Garten – ein Zuhause für Summer

Was wäre ein Sommer ohne summende Bienen, brummende Käfer oder gaukelnde Schmetterlinge? Schaffen Sie in Ihrem Garten oder auf dem Balkon einen Lebensraum für unsere fliegenden Freunde. Wichtig für Biene & Co. sind vielfältig bepflanzte Beete, reichlich blühende Blumen und heimische Kräuter als Nahrung. Natürliche Gärten schaffen einen Ort, um unsere heimischen Bienen, Hummeln und Insekten vor dem Aussterben zu schützen.

Die Honigbiene & ihre Verwandten


Wussten Sie, dass es bei uns über 500 heimische Wildbienen-Arten gibt? Doch kaum jemand kennt und beachtet diese, weil sie oft nur für kurze Zeit in Erscheinung treten oder als Solitärbienen leben.

Mauerbienen

Die hummelartigen Bienen legen ihre Eier in Mauerritzen, Bohrlöcher oder hohe Stängel.

Sandbienen

Die grabenden Bienen werden bis 14 mm groß und schätzen sandige und lehmige offene Stellen, um Brutgänge anzulegen.

Seidenbienen

Am liebsten nisten diese Sommerbienen in verdichteten Lehmfugen oder gehärteten Sandwänden.

Mörtelbienen

Sie tapezieren und verschließen ihre Nester mit Blattstücken. Auch höhlen sie gern markhaltige Stängel aus.

Unsere Honigbiene

Doch die wohl bekannteste Biene ist natürlich unsere Honigbiene (Apis mellifera). Sie fliegt rund 3 km weit um den Bienenstock, um nach passenden Blüten zu suchen. Ladet dann ihre Taschen an den Hinterbeinchen mit Pollen voll, verzehrt den Nektar der Blüte und fliegt wieder Richtung Bienenstock. Zurück lässt sie fremde Pollen, die die Blüten dann bestäuben. Die Honigbiene braucht einen engagierten Imker, um als Nutztier reichlich Honig produzieren zu können. Das Imkern funktioniert übrigens auch gut im eigenen Garten, zum Beispiel mit gemieteten Bienenstöcken.

Bienenfreundliche Stauden & Kräuter


Nicht nur für uns Menschen sind Stauden ein echter Blickfang, auch die heimischen Bienen freuen sich über die lange Blütezeit. In der richtigen Kombination können Sie von März bis in den Oktober hinein den Insekten mit den mehrjährigen krautigen Pflanzen eine Nahrungsquelle bieten. Und mit den passenden Kräutern dazu haben auch Sie leckere Gewürze zum Kochen und Genießen.

Wildblumenwiese statt Englischem Rasen

Wildblumenwiese statt Englischem Rasen

Verwandeln Sie ein Stück des Gartens mit bienenfreundlichen Pflanzen in eine Wildblumen-Wiese. Dadurch schaffen Sie eine gigantische Vielfalt an Blumen, die zum einen wunderschön blüht und zum anderen Lebensraum für heimische Insekten bietet.

Am Strauch blühts auch


Nicht nur krautige Pflanzen sind bei Bienen beliebt, auch blühende Gehölze gehören in den Bienengarten. Angefangen im Frühjahr bei Hasel und Weiden über die Obstblüte bis hin zu Flieder, Rosen und Beerensträuchern, ein Garten mit Gehölzen wird die Bienen wahrlich anziehen.

Sand, Lehm & Unordnung

Sand, Lehm & Unordnung

Viele Wildbienen brauchen Sand und Lehm, um Bruthöhlen zu bauen. Hierfür können Sie Sand in die Pflasterfugen kehren und karge, sandige Flächen im Beet zulassen. Auch ein Trog voll Lehm und Erde zieht viele Bienenarten und andere Insekten an. Bepflanzen Sie diesen locker mit ein paar Kräutern oder Glockenblumen und schon haben Sie einen kleinen Bienengarten und einen Hingucker zugleich. Außerdem kann etwas Unordnung im Garten gar nicht schaden: Lassen Sie im Winter trockene Stängel und Blütenstände stehen und häufen Sie Gehölzschnitt an, um einen Unterschlupf für Tiere zu schaffen.

Ein Bienengarten auf dem Balkon?

Sie haben nur einen Balkon? Kein Problem! Auch diesen können Sie in einen kleinen Bienengarten verwandeln. Schmücken Sie zum Beispiel Ihre Balkonkästen mit bienenfreundlichen Pflanzen wie Goldmarie, Zauberschnee, Fächerblume, Verbene oder Löwenmäulchen. Oder hübschen Sie Ihren Balkon mit schicken Übertöpfen mit Lavendel, Margeriten oder Wandelröschen auf. So oder so – im Nu können Sie das bunte Treiben der Bienen, Insekten, Hummeln & Co. auf Ihrem Balkon beobachten.

Die ideale Nisthilfe

Damit die Insekten auch im Garten verweilen können, bietet es sich an, Nisthilfen aufzuhängen. Sie können diese selbst bauen oder aus unserem Sortiment das passende Insektenhotel für Ihren Garten auswählen.

Besuch im Insektenhotel

Sie wollten schon immer einmal einen genaueren Blick auf ein Insektenhotel werfen? Dann haben Sie in unserem Zeitraffer die Chance dazu.
Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse.