Schöne Petunien für Balkon, Garten & Co.

Petunien im Balkonkasten

Diese Südamerikanerin weiß, was Blütenreichtum ist. So folgen den ganzen Sommer hindurch trichterförmige, je nach Art der Pflanze gefüllte und ungefüllte, kleine und große Blüten. Insgesamt sind 16 Arten bekannt, deren Farbvielfalt geradezu berauschend schön und fast unerschöpflich scheint.

Petunien sind echte Klassiker

Ihren großen, weit geöffneten Trichterblüten, die sie den ganzen Sommer über unermüdlich hervorbringt, kann man regelrecht verfallen. Doch ist die Petunia nicht nur schön anzuschauen, sondern auch robust und leicht zu pflegen. Zu Recht gehören die Petunien (Petunia x hybrida) zusammen mit Geranien zu den beliebtesten Pflanzen für den Balkon und Garten.

So können Petunien super untereinander kombiniert werden: Durch ihre breite Farbpalette lassen sich viele unterschiedliche Arrangements erstellen, z. B. harmonische Ton-in-Ton Bepflanzungen in Rosatönen oder Kontrastfarben-Kombinationen in Zartgelb und Dunkelviolett. So oder so, die Petunia sorgt mit ihren Blüten für einen wahren Hingucker auf Ihrem Balkon und im Beet.

Reinweiß, lavendellila und dicht gefüllt, peppig pink gestreift oder schwarz mit auffälligem Kelchrand – die Sorten- und Farbvielfalt der Petunia kennt keine Grenzen. Kaum eine andere Pflanze schafft es, solch auffällige Blüten zu bilden, wie es die Petunie kann. Und dabei ist sie unermüdlich, denn bis zum späten Herbst bringt die Blume immer wieder neue Blütenkaskaden hervor.

Schicke Pflanzgefäße

für jede Petunie, der passende „Topf"

Der passende Standort: Wohlfühlort für Petunien

Wie viele Garten- und Balkonpflanzen lieben Petunien einen sonnigen, regengeschützten Standort. Das Substrat sollte durchlässig, humos und nährstoffreich sein. Eine Balkon- und Kübelpflanzenerde erfüllt in der Regel die Bedürfnisse bei der Pflanzung optimal. 

Generell lässt sich die Petunia vielseitig einsetzen. Sie sind sowohl im Kübel, im Beet als auch im Balkonkasten ein echter Hingucker. Es gibt sowohl hängende als auch aufrecht wachsende Arten. Auch in Hängeampel können beide Varianten (single oder in Kombination) perfekt zusammen gepflanzt werden. 


Wussten Sie schon? 
Petunien können nach der Pflanzung bis zu 40 cm breit werden. Pro Pflanze sind deshalb ca. 3–4 Liter Erdvolumen ratsam. Ein Pflanzabstand von 20–25 cm ist ideal und sorgt für prächtigen Wuchs. 

Pflege: Petunia richtig pflanzen, düngen & Co.

Pflege: Petunia richtig pflanzen, düngen & Co.

Pflanzung: Petunien können ab Mitte Februar bei ca. 20–21 °C aus Samen vorgezogen werden. Nach den Eisheiligen dürfen die Setzlinge dann an die frische Luft ziehen. Wer gleich üppige Petunien pflanzen möchte, erhält diese bei Dehner in verschiedenen Topfgrößen. 

Wasser:
Reichlich Wasser (z. B. kalkarmes Regenwasser)! Das steht der Petunia auf die Blätter geschrieben. Lange Durstperioden halten diese Pflanzen trotz sonst guter Hitzeverträglichkeit nicht aus und quittieren Wassermangel mit hängenden Blättern und Blüten. Um reichlich blühen zu können, ist ausreichendes Gießen damit das A und O. 

Düngung: Petunien zählen zu den Starkzehrern. Blattaufhellungen oder ein mickriger Wuchs deuten auf einen Nährstoffmangel hin. Besonders prächtig gedeihen die Pflanzen, wenn Sie sie in den Sommermonaten 1 x wöchentlich mit einem eisenhaltigen Flüssigdünger düngen. Alternativ kann bei der Pflanzung ein Langzeitdünger verwendet werden.

Pflegetipps:
Das Ausputzen von Verblühtem fördert den Ansatz neuer Knospen und damit einen Reichtum an Blüten. Knipsen Sie verblühte Stängel aus, dann sehen Ihre Pflanzen über den Sommer hin schön aus und sind noch blühfreudiger. Auch ein gelegentlicher Rückschnitt der Petunia kann anregend auf das Bilden von Blüten wirken.

Gestalten Sie gleich einen ganzes Meer aus Blumen

Singlepflanzungen mit Petunien in Blumenkästen, Ampeln oder auch Pflanzkübeln sind bereits wahre Hingucker. Das Sommer-Sonne-Wohlfühlambiente auf Ihrem Balkon lässt sich wunderbar mit weiteren Sommerblühern wie der Geranie, dem Kapkörbchen oder auch dem Husarenknöpfchen erweitern.

Ebenfalls passen Stauden wie die Schokoladenblumen oder Gartennelken und schnittverträgliche Minigehölze wie die Japanische Stechpalme dazu. Mit Gräsern erhält die Pflanzung eine gewisse Leichtigkeit und verleiht Ihrem Garten einen besonderen Touch.

Weitere Ratgeber, die Sie auch interessieren könnten:

Krankheiten und Schädlinge machen den Pflanzen ganz schön zu schaffen. Hier Tipps zum richtigen Pflanzenschutz.
Pflanzen­stärkungsmittel
Tolle Tipps für die richtige Garten- und Urlaubsbewässerung finden Sie hier in unserem Ratgeber.
Be­wässerung
Erfahren Sie hier mehr über die beliebte Balkonpflanze, die farbenfrohe Blüten von Frühling bis Herbst bieten.
Geranien
Der absolute Trendsetter, der für eine ordentliche Portion Grün auf der Terrasse oder dem Balkon sorgt.
Ziergräser
Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse.