*Gültig auf ausgewählte Artikel aus unserem Sortiment. Nur solange der Vorrat reicht.

Geranien – Pflanzen mit Tradition

Hängende Geranien
Ursprünglich kommen Geranien aus Südafrika. Damit ist bereits klar – die Pflanzen gehören zu den Sonnenanbetern mit hoher Trockentoleranz. Perfekt geeignet für die veränderten Klimabedingungen. Früher wie heute finden sie entweder als Begleitpflanze mit anderen Beet- und Balkonpflanzen ihren Platz oder sogar in Reihenpflanzungen im Balkonkasten. Sowohl stehende als auch hängende Sorten haben ihren Reiz. Auch sie lassen sich in Solitär oder im Wechsel auf den Balkon oder in den Garten bzw. die Terrasse pflanzen.


Geranien – farbenfrohe Dauerbrenner

Wer kennt sie nicht, die Fotos von früher – Balkonkästen voll geschmückt mit üppig hängenden und stehenden Geranien. Gerade auf dem Dorf reihten sich die Pflanzen perlenschnurartig aneinander und luden den Betrachter zum Verweilen ein. Auch heute noch blühen sie mit sich und ihren Nachbarn um die Wette und gehören zu den beliebtesten Kübel- und Balkonpflanzen.


Wussten Sie schon?
Duft-Geranien gehören ebenfalls zur Gruppe der Geranien (Pelargonien). Ihre Blätter duften stark und leicht zitronig. Für uns Menschen ist der Geruch des ätherischen Öls durchaus angenehm. Mücken hingegen nehmen lieber Reißaus und halten sich fern. Duft-Geranien sind damit die perfekten Pflanzen für Sitzecken auf Terrasse & Co.

Standort & Pflege für gesunde Pflanzen


Stimmen die Standortverhältnisse, die Bewässerung und Düngemaßnahmen, erfreuen Geranien den Sommer durch mit ihrer Blütenpracht. Dabei halten sich die Pflegemaßnahmen der robusten Pflanzen mehr als in Grenzen.

Standort

  • Je mehr Sonne pur, desto mehr Blüten bilden die Pflanzen. 
  • Ein geschützter Platz wird v. a. von großblumigen Sorten gerne angenommen. 

"Unterkunft"

  • Bestens für Geranien geeignet ist eine nährstoffreiche und durchlässige Erde.
  • Gern kann das Substrat auch mit abgelagertem Kompost angereichert werden. 

Bewässerung

  • Geranien freuen sich besonders bei großer Hitze über 1–2 x tägliches Gießen. 
  • Bestens geeignet sind die Morgenstunden bzw. die evtl. zweite Gabe nach Sonnenuntergang. 

Düngung

  • Geranien gehören zu den Starkzehrern und haben deshalb einen hohen Nährstoffbedarf.
  • Flüssigdünger werden alle 1–2 Wochen gegeben. Langzeitdünger braucht nicht nachgedüngt werden.  

Wussten Sie schon? Pflegen und hegen können Sie Ihre Geranien bereits parallel zu der Blüte. Kein Rückschnitt, lautet das Motto. Verblühtes wird ausgeputzt, indem es ausgebrochen wird. Verblühte Blüten sollten nicht stehen bleiben, weil noch ein paar wenige schön aussehen. Die Pflanzen werden angeregt, neue Knospen zu bilden, wurden die "alten" verblühten entfernt.

Bestens in Schale geworfen oder im Kasten

Die Eleganz und zeitlose Schönheit Ihrer Geranien können Sie mit den passenden Pflanzgefäßen unterstreichen. Gut geeignet für die hängenden, stehenden wie auch toll riechenden Duft-Geranien sind z. B. Balkonkästen mit Bewässerungssystem. Diese versorgen die Sommerblüher auch an heißen Tagen bzw. während einer kurzen Urlaubsphase ohne weiteres Zutun mit Wasser.

Auch Pflanzkübel, normale Balkonkästen oder Hängeampeln bieten den perfekten Platz für die hübschen Blumen. Jede Pflanze sollte ca. 3 Liter Wurzelraum zur Verfügung haben. Der ideale Pflanzabstand beträgt 25 cm, damit sich die Geranien im Laufe der Zeit noch entwickeln bzw. wachsen können.

Besonders schöne Partner für Geranien

Sie passen perfekt zusammen! Sowohl die Standortwünsche als auch Ansprüche harmonieren bei diesen Kombipflanzen. Wer sich also für einen Mix aus Sommerblühern in unterschiedlicher Farbe entscheidet, hat die freie Auswahl. Etwas Abwechslung in z. B. Kästen können Sie bringen, indem Sie unterschiedliche Wuchshöhen kombinieren. Neben den Blühfarben lässt sich auch via Blattstruktur einiges bewirken. So können filigrane Gräser wie das Carex oder ein Lampenputzergras einziehen.

Sommerblumen im Set

... bereits kombiniert für den Balkonkasten & Co.

Geranien in Szene setzen

Die Schönheit der Blüten können Sie ganz einfach unterstreichen

Weitere Ratgeber, die Sie auch interessieren könnten:

Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse.