#Ausbildung
7. Juni 2021

Ein Aquarium selbst einrichten

In der Zooabteilung bei Dehner begeistern mich jedes Mal aufs Neue die tollen Aquarien. Deshalb zeige ich euch heute Schritt für Schritt, wie ich ein solches „Dehner Aquarium“ eingerichtet habe.
2020-10-21_Dehner_6155_570x1145px
2020-10-21_Dehner_6155_570x1145px

Die Grundlagen

Der Boden: Als Bodengrund nimmt man in der Regel Sand oder Kies, welcher in verschiedenen Farben und Größen bei Dehner erhältlich ist. In diesem Fall habe ich mehrfarbigen Kies mit verschieden großer Körnung verwendet. Ich habe den Kies gründlich mit kaltem Wasser gewaschen, bevor ich ihn verteilt habe, um Staubpartikel und Dreck auszuspülen. Als sogenanntes Hardscape (hartes Gestaltungsmaterial) habe ich noch ein großes Stück Mangrovenholz und rote Drachensteine benutzt, die eine besondere Struktur besitzen. Diese Steine dienen zum Beispiel Krabben dazu, um an Land zu kommen und Luft zu schnappen. Kleine Nebeninfo: Krabben können sowohl im Wasser als auch an Land Sauerstoff beziehen.

Pflanzen: Es bringt Vorteile mit sich, Pflanzen in ein Aquarium zu setzen: Sie werden von Fischen als Versteck genutzt, verbessern die Wasserqualität und sehen dabei noch schön aus. In dieses Aquarium habe ich eine Mangrovenkrabbe eingesetzt. Mangrovenkrabben sind Allesfresser, also kann es passieren, dass sie mir die Pflanzen mit ihren scharfen Klauen herausreißt und abfrisst. Aber das gönne ich ihr mal.

Zur Technik: Ein Aquarium benötigt im Normalfall eine Pumpe und gegebenenfalls eine Heizung, welche an die Größe und an den Besatz des Aquariums angepasst sein sollten. Auf eine Heizung habe ich für mein Aquarium verzichtet, da die Krabbe auch sehr gut mit Zimmertemperatur klarkommt. Damit man im Aquarium auch etwas sieht und die Wasserpflanzen Fotosynthese betreiben können, benötigt man noch eine geeignete Lampe.

Der Standort: Der Standort eines Aquariums muss gut überlegt sein, denn es ist sehr schwierig, dieses anschließend umzuplatzieren, nachdem es mit Wasser befüllt wurde. In meinem Fall habe ich das Aquarium nach dem Einrichten nicht komplett mit Wasser gefüllt, da ich es noch nach Hause transportiert habe. Fernseher oder Radio sollten sich am Ende nicht in der Nähe des Aquariums befinden, um die Strahlung in das Becken zu vermeiden. Die hintere Wand sollte außerdem blickdicht sein, um den Fischen, Krabben oder Krebsen, die im Aquarium leben, viel Stress zu ersparen.

Website_Quer_Beitrag_Beitrag 9_Silvano(1)
Website_Quer_Beitrag_Beitrag 9_Silvano(1)

Die Inbetriebnahme eines Aquariums

Nachdem ich das Aquarium fertig eingerichtet hatte, konnte ich es nun komplett mit Wasser füllen, die Filterpumpe anschließen und die LED-Lampe auf das Aquarium setzen. Ich hatte auch noch ein Stück Wurzel übrig und habe es zum Schluss aus dekorativen Zwecken auf das Aquarium gesetzt. Einen Tag später habe ich dann noch Flüssigdünger hineingegeben, damit die Pflanzen kräftiger und schöner werden. Nachdem ich zum Schluss auch die Krabbe eingesetzt habe, konnte man ihr sofort ansehen, dass es ihr in ihrem neuen Zuhause gut geht.

Offene Jobs bei Dehner