HAPPY-1021
10 % Vorteil auf das Zoo-Sortiment zum HAPPY DEHNER SUNDAY*
*Online gültig am 17.10.2021 auf das Zoo-Sortiment. Aktionscode im Warenkorb eingeben. Nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Weihnachtsbäume: So finden Sie den dekorativen Höhepunkt fürs Fest

Ob Nordmanntanne, Nobilis-Edeltanne, Rotfichte oder künstlicher Baum: Schöne Weihnachtsbäume gibt es in vielfacher Auswahl. Sogar an Räume mit wenig Platz wurde gedacht – von Tischbäumchen über schlank gewachsene Tannen. Mithilfe der folgenden Tipps können Sie sich direkt auf die Suche nach Ihrem Weihnachtsbaum machen.

So finden Sie den passenden Weihnachtsbaum

Alle Jahre wieder die ähnlichen Überlegungen: Wer darf den Weihnachtsbaum besorgen? Wann ist der beste Zeitpunkt gekommen? Welche Art von Baum soll es sein? Und: Ab wann gibt es eigentlich Weihnachtsbäume zu kaufen?

Viele wichtige Fragen,denn immerhin macht ein schöner Weihnachtsbaum die Festtage erst so richtig komplett. Die folgenden Informationen helfen bei der Auswahl.

Schmucke Tanne

künstlich & echt

Ab wann gibt es Weihnachtsbäume zu kaufen?

Meist beginnt der Weihnachtsbaumverkauf Ende November oder Anfang Dezember. Wann der passende Zeitpunkt für Sie kommt, hängt unter anderem davon ab, wann Sie den Baum aufstellen möchten. Schon in der Adventszeit oder erst am Heiligen Abend?

Generell können Sie frisch geschlagene Tannenbäume problemlos auch für einige Zeit zwischenlagern, bevor Sie sie schmücken – zum Beispiel auf dem Balkon oder in der Garage.

Welcher Baum passt zu Ihnen?

Oh Tannenbaum, so sollst du sein: Stattlich gewachsen, gleichmäßig dicht, duftend und lange haltbar – so stellen sich die meisten Menschen schöne Weihnachtsbäume vor. Absoluter Liebling in Deutschland ist nach wie vor die Nordmanntanne (Abies nordmanniana). Und das aus gutem Grund: Nordmanntannen schmücken sich mit einem dichten Kleid aus weichen Nadeln, deren Haltbarkeit alle anderen toppt.

Ob kompaktes Tischbäumchen oder Dreimetersolitär – Dehner hält ausgesuchte Nordmanntannen in allen Größen für Sie bereit.

Eine schlank gewachsene Nobilis-Edeltanne (Abies nobilis) ist der perfekte Weihnachtsbaum bei wenig Platz im Zimmer. Silbergrau schimmernde Nadeln und würziger Waldduft zeichnen diese Baumart aus.

Bei den traditionellen Rotfichten (Picea abies) sind auch große Bäume preisgünstig erhältlich. Schon nach 5–7 Jahren hat eine Rotfichte Christbaum-Gardemaß erreicht.

Dehners hilfreiches Größensystem:

Dehners hilfreiches Größensystem:

Haben Sie sich für eine Baumart entschieden und sich auch überlegt, wie groß Ihr Weihnachtsbaum in diesem Jahr sein soll? Dann legen Sie noch ein Budget fest und schon kann der Einkauf starten.

Alle bei Dehner erhältlichen Bäume stammen aus zertifizierten Spezialkulturen. Nordmanntannen von Dehner beispielsweise wachsen auf Gut Dobersdorf heran und das in exklusiver "Gärtner Qualität". Im dortigen maritimen Klima entwickeln sich die Holsteintannen innerhalb von 10 Jahren zu verkaufsfertigen Exemplaren. Auf der 300 Hektar großen Fläche nehmen die Forstleute alle Pflegemaßnahmen selbst vor: von der Aussaat der selbstgewonnenen Samen über das Vereinzeln der Sämlinge bis hin zur Aufzucht der jungen Bäume.

Wie lange hält ein Weihnachtsbaum?

Wie lange hält ein Weihnachtsbaum?

Haben Sie Ihren Wunschbaum ergattert, heißt es: ab nach Hause mit dem grünen Schönen! Am sichersten ist der Baum im Auto verstaut. Ist er zu groß oder ist kein Platz im Wagen, kann er gut gesichert auch auf dem Dach transportiert werden.

Wie lange Ihr Weihnachtsbaum hält, hängt von verschiedenen Dingen ab, etwa dem gewählten Standort. Aber auch die Sorte hat Einfluss darauf, wie lange die Nadelbäume im Zimmer schön grün und duftend bleiben.

Am längsten haltbar sind Nordmanntannen und Nobilis-Edeltannen. Sie bleiben auch im beheizten Wohnzimmer über Wochen frisch und erfreuen ihre Besitzer oft noch bis in den Januar hinein.

Die Schönheit der Fichten wiederum können Sie in der Regel rund drei Wochen lang genießen.

Weihnachtsbaum länger frisch halten – So geht’s:

  • Stellen Sie den Baum nach dem Kauf in einen mit Wasser gefüllten Eimer.
  • Befreien Sie Ihren Weihnachtsbaum gleich von seinem Netz und das am besten von unten nach oben.
  • Ab da heißt es: kühl und luftfeucht lagern, z. B. in der Garage.
  • Vor dem Aufstellen sägen Sie eine ca. zwei Zentimeter dünne Scheibe vom Stammende ab.
  • Nun können Sie den Baum in einen mit Wasser gefüllten Christbaumständer.
  • Regelmäßige Wassergaben verlängern die Haltbarkeit Ihres Weihnachtsbaums. Als Faustregel gilt: Ein zwei Meter hoher Baum benötigt bis zu zwei Liter am Tag.
  • In direkter Heizungsnähe wird es Weihnachtsbäumen schnell zu warm. Wohler fühlt sich ihr Baum in einer kühleren Ecke des Zimmers. Dort bleibt er länger schön und beginnt nicht so früh zu nadeln.

Künstlicher Weihnachtsbaum: Schön wie am ersten Tag

Künstliche Weihnachtsbäume werden hierzulande immer beliebter. Wen wundert es? Filigrane Äste und Zweige, mehrstufige Grüntöne und individuell gestaltete Nadeln sorgen dafür, dass ein unechter Weihnachtsbaum fast wie echt wirkt.

Doch nicht nur ihr täuschend echtes Aussehen überzeugt, sie bringen auch noch eine ganze Reihe weiterer Vorteile mit sich:

  • Der alljährliche Kauf eines Weihnachtsbaums in der Vorweihnachtszeit fällt weg.
  • Künstliche Christbäume müssen nicht bewässert werden.
  • Bewässern und Staubsaugen gehören der Vergangenheit an – ein künstlicher Weihnachtsbaum bleibt über Jahre so schön wie am ersten Tag.
  • Der Abbau ist ruckzuck erledigt und der Weihnachtsbaum wird platzsparend verstaut.

Weihnachtsbäume perfekt in Szene gesetzt

Weihnachtslichter

für die dunkle Jahreszeit

Kleines ABC der internationalen Weihnachtsbräuche

Kleines ABC der internationalen Weihnachtsbräuche
Flunkern erlaubt: "Ihr habt den schönsten Christbaum weit und breit!" Übertreibungen sind beim bayerischen "Christbaum-Loben" durchaus erwünscht. Denn je mehr der Baum gelobt wird, desto öfter füllen sich die Schnappsgläser der Gäste.

Baum-Kopfstand: In einigen Regionen Österreichs war es im 19. Jahrhundert üblich, den Weihnachtsbaum kopfüber an der Zimmerdecke aufzuhängend. Umfallen konnte der zumindest nicht...

Wo ist das Gürkchen?: In den USA versteckt sich gern eine "Christmas Pickle" zwischen den Zweigen. Welches Kind die Essiggurke im Glas zuerst entdeckt, darf mit dem Geschenke-Auspacken beginnen. Auch bei uns erfreuen sich die witzigen Weihnachtsgurken zunehmender Beliebtheit.

Besen und Mopp verstecken: Hier siegt der Aberglaube. Böse Geister kehren dem Glauben nach in der Weihnachtsnacht auf die Erde zurück. Sie sollen davon abgehalten werden, Besen & Co. zu stehlen, um damit Spritztouren am Weihnachtshimmel zu unternehmen.
...und weitere:

Donald Duck in Schweden: 
Um 15 Uhr laufen in Schweden die meisten Fernseher. Denn zu dieser Zeit läuft das weihnachtliche "Donald Duck Special". Die Feierlichkeiten werden rund um dieses einstündige Event geplant. 

Sportliches Weihnachtsvergnügen: In Venezuela gehen die Leute nicht in die Christmette, sie laufen auf Rollschuhen. Hierfür werden sogar teils Straßen gesperrt, sodass jeder rollenden Fußes heil in der Kirche ankommt.

Zum Kuss bitte sehr...: Ein Kuss unterm Mistelzweig soll Glück und ewige Liebe verheißen. Dem Brauch nach wird der Zweig über Türen angebracht oder hängt von der Zimmerdecke.

Was liegt unter dem Weihnachtsbaum?

Ein schöner Weihnachtsbaum ist das eine. So richtig komplett wird das Arrangement aber erst, wenn am Heiligen Abend auch festlich verpackte Geschenke unter dem Baum liegen. Das gilt sowohl für Ihre zweibeinigen als auch vierbeinigen Freunde. Bei Dehner finden Sie passende Geschenke und Aufmerksamkeiten zum Fest – und Adventskalender, um sich die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen!

Geschenke unterm Weihnachtsbaum

Oft sind es die Geste und der Gedanke, die zählen und ein Lächeln auf die Lippen zaubern

Freude teilen ist das Schönste!

Lassen Sie auch Ihre Vierbeiner das Fest der Liebe genießen

Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse.