#Ausbildung
18. März 2021

Studieren mit viel Praxisbezug: Das duale Studium bei Dehner

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Entscheidung über den geeigneten Ausbildungsweg eine echte Herausforderung darstellen kann. Ich habe ein Vollzeit-Studium für mich ausgeschlossen und die Vor-teile des dualen Studiums entdeckt. Welche das sind und wie mein erstes Semester verlaufen ist, erfährst Du hier.
Content_1_IMG-9422_Beitrag-4_Juliane
Content_1_IMG-9422_Beitrag-4_Juliane

Ein Einblick in das erste Praxissemester

Grundsätzlich besteht der wesentliche Unterschied zum „klassischen“ Studium in den fest integrierten Praxis-einsätzen im Unternehmen. In meinem ersten praktischen Semester habe ich verschiedene Tätigkeiten in unserem Markt in Rain ausgeübt. Die Arbeit dort war sehr abwechs-lungsreich und ich habe Dehner und das gesamte Produkt-portfolio intensiv kennengelernt. Ich durfte in allen Abtei-lungen arbeiten und habe gleich gemerkt, was mir mehr und was mir weniger gut liegt. Schon die erste Praxisphase hat mir sehr viel Spaß gemacht und auch die darauffolgenden Praxisphasen im Dienstleistungszentrum im Bereich Einkauf haben mir gut gefallen. Im kommenden Praxissemester werde ich in der Abteilung „Personalmarketing“ beim Dreh des Arbeitgebervideos mitwirken.

Content_2_IMG-49b03a33_Beitrag-4_Juliane
Content_2_IMG-49b03a33_Beitrag-4_Juliane

Ein Einblick in das erste Theoriesemester

Riesige Hörsäle mit Unmengen an Studenten – das waren meine Vorstellungen von Uni, bevor ich an die duale Hoch-schule kam. In meinem Kurs mit 22 Kommiliton*innen laufen die Vorlesungen wesentlich persönlicher ab.
Die Dozent*innen sind meist selbst aus der Praxis, wodurch die Lerninhalte oft spannend und mit viel Praxisbezug ver-mittelt werden. Für mich ist diese Art des Lernens um einiges interessanter und einprägsamer als stures Zuhören und Auswendiglernen. Bereits nach dem ersten Semester und den Prüfungen in den Fächern Supply Chain Management, Mathematik, Grundlagen der BWL und Handelsbetriebslehre, habe ich einige Parallelen zum Berufsalltag wiedergefunden und mein Wissen dort anwenden können.

Wie sich das Studium durch Corona verändert hat
Als Konsequenz der Corona-Pandemie musste die DHBW, wie andere Universitäten auch, die Distanzlehre einführen. Im Unterschied zu den Präsenzveranstaltungen werden die Lerninhalte nun über virtuelle Wege vermittelt.
Die Student*innen und Dozent*innen treffen sich zu den Vorlesungen auf geeigneten Plattformen. Diese Form des interaktiven Lernens funktioniert für mich bislang sehr gut, auch wenn es einiges an Eigeninitiative und Selbstdisziplin abverlangt, schließlich ist man trotz Handy und Internet mehr auf sich selbst gestellt. Gerade in dieser Zeit liegt der Vorteil am dualen Studium meiner Meinung nach darin, dass sich aufgrund der persönlichen Atmosphäre im Kurs nie-mand scheut, Fragen zu stellen, auf welche die Dozent*innen aufgrund der geringeren Anzahl an Studierenden konkret eingehen können.

Offene Jobs bei Dehner

Weitere Storys zu Ausbildung

Header_1920x500px_Beitrag 9_Silvano
_Personalbotschafter_Azubis_600x600px10

#Ausbildung
7. Juni 2021

Ein Aquarium selbst einrichten

Header_1920x500px_Beitrag 8_Julia_V4
_Personalbotschafter_Azubis_600x600px14

#Ausbildung
6. Mai 2021

Das BGJ

Weitere Storys zu Ausbildung

Header_1920x500px_Beitrag 9_Silvano
_Personalbotschafter_Azubis_600x600px10

#Ausbildung
7. Juni 2021

Ein Aquarium selbst einrichten

Header_1920x500px_Beitrag 8_Julia_V4
_Personalbotschafter_Azubis_600x600px14

#Ausbildung
6. Mai 2021

Das BGJ

Aufgaben Azubi Ausbildung E-Commerce Dehner
Header_1920x500px_Beitrag 6_Julia G
Header_1920x500px_Beitrag 4_Jaqueline
Header_1920x500px_Beitrag 3_Max
Dehner_Website Header 1920x500_Azubi_Beitrag_02
Header_1440x400px_01_Silvano
Willkommensbox Inhalt
Personalbotschafterin Larissa als Profilbild

#Ausbildung
1. Oktober 2020

Unsere Investition in die Zukunft

Mein Weg bei Dehner
Personalbotschafter_600x600px_Franziska

#Ausbildung
26. Juni 2020

Mein Weg bei Dehner