#Ausbildung
25. Februar 2021

Der Frühling steht vor der Tür: Umbau der Saisonabteilung

Auch als Handelsfachwirt packt man bei Umbauten in den verschiedenen Abteilungen mit an. Dieses Mal ist es die Saisonabteilung, welche von Weihnachten auf Frühjahr umgebaut wird. Dabei kommen viele abwechslungsreiche Aufgaben auf mich zu.
Website_Hoch_Beitrag 3_Max
Website_Hoch_Beitrag 3_Max

Die Winterware muss weichen

Eine Saisonabteilung ist, wie der Name schon sagt, abhängig von der Jahreszeit. Im Frühling, Sommer und Frühherbst gibt es Garten- und Balkonmöbel, Sonnenschirme, Grills und mengenweise Artikel in unseren Garten-Centern zu sehen. Im Winter hingegen nimmt Weihnachtsdeko und ganz viel Zubehör den Platz ein. Zum Ende der Weihnachtszeit musste alles weihnachtliche natürlich wieder eingepackt und eingelagert werden. Aufbewahrt wird die Ware in unserem Zentrallager in Rain. Wie vielfältig die Aufgaben in unserer Logistik in Rain sind, erfahrt ihr von meinem Kollegen Luca. Bevor die Sommerware dann in unseren Markt kommt, müssen wir die Stellflächen vorbereiten. Zur Vorbereitung gehört auch das Putzen, welches ehrlicherweise nicht zu meinen favorisierten Aufgaben zählt, aber mit der Putzmaschine macht auch das irgendwie Spaß. Da darf der ein oder andere spaßige Spruch der Kollegen und Kolleginnen wie: „Da kannst du ja gleich bei mir Zuhause weitermachen.“ nicht fehlen. Humor kommt bei uns eben nie zu kurz.

Website_Hoch_2_Beitrag 3_Max[2]
Website_Hoch_2_Beitrag 3_Max[2]

Die Vorbereitung ist das A und O

Sobald die Flächen vorbereitet sind, kommen die Regale dran. Diese müssen nach den aktuellen Regalspiegeln umgesetzt werden. Da kann es schon mal vorkommen, dass ich einen ganzen Stapel an Aufbauanweisungen- und Mustern zur Umsetzung bekomme. Mit ein bisschen Übersicht und Struktur ist der Stapel Blätter aber gar kein Problem mehr. Sehr viel Spaß macht mir das Ganze, wenn es komplexere Regale sind, die mich nach erfolgreicher Umsetzung auch gleichzeitig stolz machen. Insofern die Gruppenleitung mit dem Ergebnis am Schluss auch zufrieden ist, macht es mich nochmal stolzer.

Auspacken, aufbauen und testen
Der beste und schönste Teil der Umbauten ist die Lieferung der neuen Möbel und Grills. Da sie verpackt geliefert werden, müssen wir sie natürlich auspacken und zusammenbauen. Das Auspacken kann man ein bisschen mit dem Auspacken von Geschenken vergleichen. Da wir nicht genau wissen, welches Produkt sich hinter der Verpackung verbirgt, ist die Überraschung oftmals auch groß. Nach dem Auspacken folgt das Aufbauen, welches mir eine Menge Spaß bereitet. Natürlich gehört ein wenig handwerkliches Geschick dazu, aber das kommt mit der Zeit. Ich selbst bin mit zwei linken Händen gestartet, nur wie jeder weiß, Übung macht den Meister. Hin und wieder muss der zuvor gefertigte Tisch auch mal als Werkbank herhalten. Am Ende gehört bei den Möbeln auch das Probesitzen dazu. Wir müssen ja wissen, ob die Stühle und Liegen nicht auseinander krachen und ganz wichtig, ob sie bequem sind. Wir wollen unsere Kundinnen und Kunden schließlich mit eigener Erfahrung beraten. Zuletzt muss die Ware auf die Verkaufsfläche gestellt und dekoriert werden. Wenn schlussendlich alles vorbereitet ist, kann die Saison beginnen und der Sommer kann kommen.

Offene Jobs bei Dehner