#Jobeinblicke
11. März 2021

Der „Natura-Garten“ bei Dehner

Was mich an meiner Arbeit bei Dehner mit am meisten begeistert? Die Freiheit, eigenständig Projekte verwirklichen zu können.
Website_Bild2
Website_Bild2

Aus spontaner Kreativität wird ein ganzes Vermarktungskonzept

Es war eine trübe, graue Oktoberwoche. In knapp zwei Wochen würde Dehner an einem neuen Standort ein modernes Garten-Center eröffnen. Normalerweise erfolgen Eröffnungen bevorzugt im Frühjahr, rechtzeitig zum Beginn der Gartensaison. Doch diesmal sollte es eine besondere Eröffnung werden, gemeinsam mit weiteren Einzelhandels-geschäften in einem neu errichteten Einkaufspark.

Die Einrichtung war bereits seit einigen Wochen in vollem Gange, überall wurde noch fleißig geschraubt und einge-räumt. Jeder fieberte dem Eröffnungstermin entgegen und freute sich auf die große Eröffnungsfeier. Neben den vielen tollen Abteilungen hat der Eingangsbereich bei Dehner schon immer einen hohen Stellenwert: Hier wird besonders darauf geachtet, dass unsere Kund*innen freundlich und mit jahreszeitlich abgestimmten Themen empfangen werden. Für die Eröffnung war für den Eingangsbereich ursprünglich ein ansprechender Herbstaufbau geplant, doch die Wetter-aussichten für den großen Tag waren eher tief winterlich. Schnell musste eine Idee her, um spontan auf den verfrüh-ten Wintereinbruch zu reagieren. Dehner führt neben zahlreichen Artikeln für den Garten-und Heimtierliebhaber auch ein umfangreiches Sortiment an Vogelfutter und Zubehör, welches sich unter der Marke „Natura“ ganzjährig im Angebot befindet. Speziell im Winter – und ganz beson-ders bei einem so plötzlichen Wintereinbruch – sind unsere gefiederten Freunde auf die Hilfe des Menschen angewiesen und so war die Entscheidung bezüglich der Eingangspräsen-tation schnell gefallen. Ein „Vogelparadies“ musste her und da ich bei Dehner die Einrichtung der Heimtierabteilungen koordiniere, unter der auch das Natura-Sortiment fällt, war nun meine Reaktionsschnelligkeit gefragt.

Website_Bild1
Website_Bild1

Ein Garten muss her!

Das Sortiment sollte kein Problem sein. Vogelhäuschen und Futter kann ich rasch über unser Zentrallager nachbestellen. Wie kann ich damit aber den Eingangsbereich ansprechend gestalten? Wie spreche ich damit am besten die Kund*innen an und wo hänge ich meine Meisenknödel auf? Toll wäre jetzt ein kleiner Garten mit Futterplatz und Bäumen. Hey, wir sind doch ein Garten-Center und haben alles im Sortiment, was man für einen Garten so benötigt. Mal sehen, was die Kolleg*innen ihren Abteilungen alles zu bieten haben. Bald schon hatte ich alles beisammen, um den „Natura-Garten“ anzupflanzen. Es fehlten nur noch die Bäume. Ja und wenn es um Holz geht, da habe ich immer meine ganz besondere Anlaufstelle Unsere hauseigene Schreinerei, die oftmals Unmögliches möglich macht. So kam es, dass schon am nächsten Tag mit einem Versorgungs-LKW jede Menge Holz angeliefert wurde, mit dem ich mir nun meine Bäume zusammenschrauben konnte. Schön, dass es bei Dehner noch diese kurzen Dienstwege gibt, bei denen man durch persönlichen Kontakt schnell Unterstützung bekommt.

Noch zwei Tage bis zur Eröffnung, jetzt aber schnell! Stichsäge und Akkuschrauber glühten. Kreatives, eigen-ständiges Arbeiten – genau nach meinem Geschmack! Und dann war es auch schon so weit: Geschafft, der Natura-Garten ist fertig! Fehlen nur noch die Gartenvögel. Aber auch hierfür gab es eine Lösung, denn neben der hauseigenen Schreinerei gibt es bei Dehner auch eine Dekorations-abteilung. Schnell hatte ich meine Vögel und jede Menge andere Dekoartikel beisammen und konnte nun damit dem Natura-Garten Leben einhauchen. Sogar Vogelgezwitscher ertönte aus einer versteckten Musikanlage. Abschließend blieb noch jede Menge Holz und Dekomaterial übrig. Zum Zurückschicken eigentlich zu schade. Warum nicht auch die Präsentationsfläche im Verkaufsraum damit gestalten? Schon ähnelte die Natura-Fläche ebenfalls einem Garten und durch die räumliche Anbindung an den Eingangsbereich fügte sich diese perfekt in das Gesamtbild ein. Nun konnte der große Eröffnungstag auf jeden Fall kommen.

Der „Natura-Garten“ expandiert
Es war trotz der schlechten Witterung eine grandiose Eröffnung. JayJay, unser Dehner Maskottchen begrüßte aufgeregt unsere Kund*innen. Rasch füllte sich das Gartencenter, der Natura-Garten zwitscherte fröhlich und oft konnte man beobachten, wie leuchtende Kinderaugen vergeblich versuchten, den Ursprung der Vogelstimmen zu lokalisieren. Wir bekamen von allen Seiten ein tolles Feedback für dieses klasse Garten-Center, was dadurch natürlich auch unsere geleistete Arbeit würdigte. Ganz besonders freute mich aber, dass die Natura-Präsentation nicht nur bei unseren Kund*innen, sondern auch bei meinen Dehner Kolleg*innen sehr viel Anklang gefunden hat. Letztendlich bekamen wir sogar den Auftrag, den Natura-Garten auch in weiteren Dehner Garten-Centern umzu-setzen. Inzwischen ist aus der damaligen spontanen Lösung ein richtiges Natura-Konzept mit tollen Ladenbau-elementen entstanden, welches stetig weiterentwickelt und nun schon bereits in zahlreichen Dehner Märkten erfolgreich umgesetzt wurde. Das Natura-Projekt ist für mich ein sehr gutes Beispiel von vielen, wie ich im Unternehmen Dehner durch selbständiges, kreatives Arbeiten meine persönlichen Fußabdrücke hinterlassen kann.


 

Offene Jobs bei Dehner