Service: Kundendienst-Werkstatt und Reparaturservice


Werden Geräte und Werkzeuge regelmäßig gewartet, gereinigt und gegebenenfalls auf Vordermann gebracht, verlängert sich die Lebensdauer der fleißigen Helfer enorm.

Allgemeines

Haben Sie das notwendige Equipment, die passenden Werkzeuge usw. können Sie Pflegearbeiten teils selbst übernehmen. Oder aber, Sie nutzen den allumfassenden Werkstattservice von Dehner. Gartengeräte werden dabei fachgerecht und so schnell wie möglich gewartet, gepflegt und u.U. repariert. Das Leistungsspektrum umfasst alles, angefangen vom Ölwechsel, über das Messerschleifen bis hin zum Besorgen eventueller Ersatzteile.

In dem Angebot eingeschlossen sind:

Leistungen im Überblick

Ihre Gartengeräte sind bei Dehner perfekt versorgt - die Inspektion beinhaltet:

* Fuel Fit stoppt die Oxidation des Kraftstoffes, damit dieser zündfähig bleibt.

Zu den Geräten im Einzelnen

Elektro- und Benzin-Rasenmäher

Damit der motorbetriebene Rasenmäher zuverlässig anspringt, muss er regelmäßig zur Inspektion. Gut geeignet sind hier die Wintermonate. Bereits nach der letzten Rasenmahd kann der Rasenmäher in die Werkstatt. Dort wird er – am besten einmal pro Jahr - auf Herz und Nieren geprüft.

Stellen Sie Ihren Elektro- oder Benzin-Rasenmäher niemals ungeputzt, mit Rost behaftet oder nur mit halbvollem Tank in den Geräteschuppen. Niedrige Temperaturen, Feuchtigkeit usw. fördern die Korrosion und Rückstände im Tank können den Schnitthelfer ebenfalls schädigen.

In der Werkstatt wird Ihr Rasenmäher je nachdem ob es sich um einen Elektro-Rasenmäher oder Benziner handelt „verarztet“. Dabei werden die Messer, der Motor, Öl- und gegebenenfalls Benzinbehälter sowie beim Benzin-Rasenmäher die Zündkerzen gecheckt.

Rasentraktoren

Größere Flächen? Mit einem Rasentraktor geht es rund, so dass selbst Grashalme auf Fußballfeldern, Streuobstwiesen und sonstige Rasenflächen schnell eingekürzt sind.

Damit Sie lange Freude an Ihrem Rasentraktor haben, müssen wie bei allen Fahrzeugen grundsätzlich verschiedenste Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Ein jeder Fachmann weiß mindestens einmal im Jahr ist die „Wolke“ fällig. Wasser, Öl, Luft, Kraftstoff und Elektrik werden u.a. in der Dehner Werkstatt geprüft und im Fall des Falles auf Vordermann gebracht.

Motorsensen oder auch Freischneider

Bei schwer zugänglichen oder naturbelassenen Ecken im Garten stößt ein Rasenmäher oder Trimmer schnell an seine Grenzen. Gern finden in solchen schwer zugänglichen Gebieten Motorsensen bzw. Freischneider ihren Einsatz.

Nach jeder Verwendung sind Motorsensen zu überprüfen. Einige Teile des Motors sowie der Werkzeugköpfe müssen dabei regelmäßig gewartet werden. Neben den eigenen Sichtkontrollen macht eine Wartung einmal pro Jahr Sinn. In der Dehner Rasenmäher-Werkstatt werden: Luftfilter, Zündkerzen, Schraubverbindungen, der Kraftstofffilter wie auch das Winkelgetriebe geprüft.

Vertikutierer, Motorhacken

Frische Luft für den Rasen oder das Gemüsebeet – damit das klappt, müssen der Vertikutierer und auch die Motorhacke rund laufen. Wer diese Geräte 1–2 x im Jahr nutzt, weiß wie diese beansprucht werden und im Anschluss aussehen. Umso wichtiger ist es, das beide Gerätschaften regelmäßig überprüft und Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Zu diesen zählen, dass Messerschleifen, Ölwechsel, Luftfilterreinigung und die Reinigung des Vergasers.

Motorsägen

Bei Motorsägen sowie Motorsensen sind die Zweitaktmotoren relativ wartungsarm. Dennoch gibt es bei der jährlichen Inspektion einiges zu prüfen. Besonders wichtig sind die Reinigung des Luftfilters, Kontrolle der Zündkerzen und der Elektroteile. Zwar müssen Motorsägen nicht eingewintert werden, dennoch ist es sinnvoll das Kraftstoff-Öl-Gemisch, mit dem die Motoren betrieben werden, vor längeren Ruhephasen abzulassen. Dieses setzt sich sonst ab und verstopft die Hauptdüsen des Vergasers. In der Dehner Werkstatt erfolgt eine fachgerechte Prüfung, Überholung des Geräts und u.a. Entsorgung des Altöls.

Heckenscheren

Ob Thuja, Liguster, Buche oder Buchs – leistungsstarke Helfer sind das A und O. Deshalb steht auch bei Heckenscheren die Messerpflege im Zentrum der jährlichen Wartung. Mit stumpfen Messern ist das Gerät kaum zu gebrauchen. Denn statt zu schneiden, rupfen die Schneidwerkzeuge dann eher an den Pflanzen. Bei der Inspektion werden parallel Verschmutzungen im Getriebe und in der Mechanik entfernt. Auch werden u.a. der Motor, die Zündkerzen, der Vergaser usw. geprüft.

Kettensägen

Geht es darum größere Bäume, Baumstämme usw. aus dem Weg zu räumen, ist die Kettensäge ein kaum mehr wegzudenkendes Gerät. Auch wenn die Maschine im Garten sicherlich nicht so häufig ihren Einsatz findet, sollte sie dennoch einmal im Jahr komplett auseinander gebaut und gereinigt werden. Dabei lassen sich die Ketten schleifen, Elektroteile überholen und darüber hinaus die Zündkerzen checken.

Schneefräsen

Besonders an eisig-kalten Wintertagen, an welchen viel Schnee fällt, kommen Schneefräsen zum Einsatz. Mit ihnen lassen sich Neu- und Pulverschnee sowie teils höhere Schneedecken entfernen. Im Frühjahr sollten die Geräte von Salzresten und Schmutz gesäubert werden. Denn gerade das Streusalz sorgt sonst für Korrosion und Rost. Auch der Motor, die Zündkerzen usw. sind nach dem harten Wintereinsatz zu kontrollieren. In der Dehner Werkstatt erwartet die Schneefräse das Komplettprogramm eines Nachwinterchecks.

Gartenscheren

Schnipp-schnapp und u.a. verblühtes ist ab. Je schärfer die Gartenschere ist, umso sauberer der Schnitt und u.U. geringer die Verletzung der Pflanze.

Erdreste, Sand und eine natürlich viel genutzte Klinge, das alles hinterlässt seine Spuren. Sinnvoll ist es deshalb den unerlässlichen Gartenhelfer einmal pro Jahr zu reinigen, zu schleifen und frisch zu ölen. Gut geeignet sind hier die Wintermonate. Im neuen Gartenjahr lässt es sich dann prima durchstarten.



Dehner-Tipp:

Gerne beraten Sie unsere Dehner-Mitarbeiter vor Ort. Auch können Sie Ihr Gerät für die nächste Inspektion einfach und bequem in Ihrem nächstgelegenen Dehner-Markt abgeben.