Das Symbol der Unsterblichkeit - der Buchs

Einfach toll eine immergrüne Pflanze, wie den Buchs, sein Eigen nennen zu dürfen. Der Buchs verwandelt den Garten das ganze Jahr über in eine grüne Augenweide. Mit seinen ledrigen, kleinen Blättern passt er zu jedem Gartenstil, egal ob geometrisch, romantisch oder modern. Auch wegen seinen vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten wird der Buchs sehr geschätzt: Als immergrüne Hecke dient er als Sichtschutz oder Umrandung, als Formschnittgehölz in Solitärstellung zieht er alle Blicke auf sich oder er begrüßt Ihre Gäste in einem Pflanztopf direkt neben dem Eingang.

Pflegeleichter und robuster Gartenbegleiter

Pflegeleichter und robuster Gartenbegleiter
Der Buchs ist eine sehr genügsame Pflanze und findet sich an fast jedem Standort zurecht. Er kann an sonnigen bis schattigen Plätzen stehen und bevorzugt dabei einen kalkhaltigen, feuchten und durchlässigen Boden.

Nutzen Sie für die optimale Versorgung eine spezielle Buchserde und düngen Sie regelmäßig mit Buchsbaumdünger.

Buchsbaumschnitt

Buchsbaumschnitt
Einmal im Jahr ist ein Formschnitt nötig, dieser wird am besten Ende Juli oder Anfang August durchgeführt. Achten Sie darauf einen bedeckten Tag zu wählen, da ansonsten Verbrennungen der Schnittstellen, durch die Sonne, auftreten können.

Mit einer scharfen Schere werden nun die Neuaustriebe um circa die Hälfte gekürzt. Und schon steht dem Gartenjahr mit Buchs nichts mehr im Wege.

Buchsbaumschutz

Buchsbaumschutz
Wichtig für den Buchsbaum ist ein sonniger, luftiger Standort und eine ausgewogene Wasser- und Nährstoffversorgung. Der Buchs sollte immer von unten und nicht von oben gegossen werden, sodass die Blätter nicht unnötig feucht werden. Auf einen Zuschnitt sollte an feuchtwarmen Sommertagen verzichtet werden, denn die verletzten Blätter machen es Pilzen besonders leicht einzudringen.

Eine vorbeugende Behandlung mit Pflanzenschutzprodukten, wie beispielsweise 'Rosen-Pilzfrei Ortiva' und 'Duaxo Universal Pilz frei', ist hierbei notwendig und sinnvoll.

Schädlinge & Krankheiten

Schädlinge & Krankheiten

Buchsbaumzünsler - Vorbeugung & Bekämpfung


Trotz intensiver Pflege kann der Buchsbaum von Schädlingen wie den Buchsbaumzünsler befallen werden. Des Öfteren sind die geliebten Gehölze nur mit sehr viel intensivem Aufwand oder gar nicht mehr zu retten.

Bei einem sichtbaren Befall von Gespinsten und Raupen sollten die Zweige auseinander gebogen  und die Raupen aufgesammelt werden. Wichtig ist bei der Entsorgung, dass die Raupen nicht einfach nur auf den Kompost geworfen werden. Bei Schäden von Gespinsten sollte darauf geachtet werden, dass diese großzügig entfernt werden, sodass ein weiterer Befall vorerst ausgeschlossen ist.

Zusätzlich können zur Bekämpfung Buchsbaumzünslerfallen eingesetzt werden, welche mit Hilfe eines Lockstoffs die Falter anlocken und fangen. Dadurch wird die Anzahl der gefräßigen Raupen reduziert und die Stärke des Befalls kann somit überprüft werden. 

Oft ist es jedoch unmöglich, bzw. auch sicherer Pflanzenschutzmittel frühzeitig zu verwenden. Ein zuverlässiges Produkt zur Unterstützung der Bekämpfung ist "Schädlingsfrei Careo". Auch bei dieser Methode ist eine frühzeitige Anwendung wichtig, damit die Fraßschäden der Raupen zeitnah bekämpft werden können.

Neuheit: Algenkalk

Für die Wirksamkeit von Algenkalk bei befallenem Buchsgehölze gibt es derzeit noch keine wissenschaftliche Bestätigung. Dennoch sprechen sich mehrere Befürworter für den Kalk im Kampf gegen den Buchsbaumzünsler und andere Krankheiten aus. Beobachtungen zeigen, dass bestreute Bäume nur an winzig kleinen Stellen von dem Zünsler befallen werden, welche sich meisten auf Höhe der Oberfläche befinden. Bei mehreren Fällen wurden auch Eiergelege von dem Zünsler in dem Buchsbaum gefunden, aus welchen sich durch den Kalk keine Raupen entwickeln konnten.

Dehner-Tipp:

Dehner-Tipp:

Der Algenkalk in Pulverform muss Ende April bzw. Anfang Mai auf die Buchsbäume aufgetragen werden. Wenn er von dem Regen in die Pflanze eingewaschen wurde, beugt der Belag einem Befall von Pilzen und Zünslern vor. Falls sich dennoch Schadstellen auffinden lassen, müssen diese sofort nachgekalkt werden. Je nach Witterungsbedingungen sind die Schadstellen dann in zwei bis drei Wochen nicht mehr auffindbar. Der Algenkalk ist demnach eine gute Variante seinen geliebten Buchs vor gemeinen Schädlingen zu schützen.

Buchsbaumtriebsterben vorbeugen

Besonders in feuchtwarmen Sommern breitet sich der Pilz (Cylindrocladium buxicola) schnell aus. Deshalb ist ein sonniger, luftiger Standort und eine ausgewogene Wasser- und Nährstoffversorgung wichtig.


Bei leichtem Befall ist ein umgehendes Zurückschneiden notwendig.

Pflanzenschutzprodukte wie 'Rosen-Pilzfrei Ortiva', 'Duaxo Universal' Pilz und 'Baymat Rosenpilzfrei' sind bei einer frühzeitigen Behandlung sehr effektiv gegen den Pilz. Notwendig ist deshalb diese Produkte vorbeugend an Ihrem Buchs einzusetzen, sodass die Pflanze gegen den Pilz geschützt ist.


Auch der beim Buchsbaumzünsler angesprochene Algenkalk soll hilfreich sein. Auch hier gibt es positive Erfahrungsberichte, dass der Kalk effektiv gegen Schadstellen von Pilzen vorgehen soll.

Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion um diesen Shop im vollen Funktionsumfang und hoher Benutzerfreundlichkeit nutzen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript um diesen Shop im vollen Funktionsumfang nutzen zu können.