Dehner Kids sind Gartenkinder

Dehner Kids sind Gartenkinder
Spiel, Spaß und Spannung – Dehner Kids auf Entdeckungstour. Viele tolle Ideen, wissenswertes und vieles mehr, erwartet die kleinen Gärtner und Gartenkinder mit grünem Daumen. Seien Sie kreativ und werden Sie aktiv - Dehner hilft gern dabei.

Mit Kindern Leckeres kochen

Mit Kindern Leckeres kochen
Schwingt den Kochlöffel und zaubert aus eurer eigenen Ernte oder frisch gekauftem Obst und Gemüse etwas Leckeres! Dadrauf könnt Ihr dann so richtig stolz sein. Mama und Papa freuen sich bestimmt, wenn ihr sie mit einem Salat, Eis, Kuchen & Co. überrascht.
Kinderleichte Rezepte
Apfelkuchen
Zutaten:

  • 100 - 125 g Butter oder Margarine
  • 125 g Zucker
  • 2 - 3 Eier
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • Prise Salz
  • 200 g Weizenmehl
  • 6 g Backpulver (2 gestrichene Teelöffel)
  • 1 - 4 Esslöffel Milch
  • 500 - 750 g Äpfel
  • Etwas Puderzucker



Zubereitung:

  1. Die Schale der unbehandelten und gut gewaschenen Zitrone in ein Schälchen dünn abraspeln.
  2. Die Springform rundum mit ein wenig Butter gründlich einfetten.
  3. Die Äpfel waschen, schälen, halbieren, Gehäuse entfernen, vierteln und die Viertel nocheinmal in der Mitte teilen (nicht der Länge nach, sondern quer hindurch).
  4. Die Apfelstücke auf dem „Rücken“ mit mehreren Schnitten einritzen.
  5. Nun rührst Du die Butter/Margarine in der Rührschüssel mit dem Handrührgerät schaumig und gibst nach und nach Zucker, Eier und Salz hinzu.
  6. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver durchsieben und mit dem Teig verrühren.
  7. Schließlich solange Milch dazugeben, bis der Teig zäh vom Löffel fällt.
  8. Der Teig wird in die Springform gegossen und mit einem Löffel glattgestrichen. Drück die Apfelstückchen in den Teig, so dass sie noch rausgucken.
  9. Bei vorgeheiztem Ofen auf 180 Grad den Kuchen ca. 4O Minuten goldbraun gebacken. Den Kuchen abkühlen lassen.
Arme Ritter
Zutaten:

  • 8 Scheiben Toastbrot (oder Vollkorntoastbrot)
  • 200 ml Vollmilch
  • 1 Prise Salz
  • ein bisschen Butter
  • 2 -3 Eier



Zubereitung:
  1. Du nimmst die Rührschüssel und gibst dort die Milch, die aufgeschlagenen Eier und das Salz hinein.
  2. Dann verrührst Du diese Zutaten mit dem Schneebesen, bis die Mischung schön gleichmäßig zu einer glatten „Eiermilch“ geworden ist.
  3. Nun gießt Du diese Mischung in die Auflaufform und wendest zu Beginn 2-3 Toastscheiben in der Mischung. Sie können sich gern ein wenig vollsaugen, aber nicht zuviel - sonst fallen die Scheiben auseinander.
  4. Jetzt kommt die Pfanne ins Spiel: Du lässt die Butter in der Pfanne zergehen (anfangs mittlere bis hohe Stufe, nach der ersten fertigen Portion nur noch mittlere Hitze).
  5. Jetzt legst Du die eingeweichten Toastbrote in die Pfanne und lässt sie von beiden Seiten goldbraun fertigbacken.
  6. Jetzt kannst Du die ersten Portionen servieren. Wenn Du oder Deine Gäste den Armen Ritter lieber süß mögen, dann stelle noch Honig und Zucker dazu.
  7. Sehr lecker ist es aber auch, den Armen Ritter herzhaft mit Käseraspeln oder Tomatenscheiben zu belegen.

Die Grünlinge wünschen Dir: Guten Appetit!
Erdbeersmoothie
Zutaten:

  • 1 Schale Erdbeeren (250 g)
  • 1 Banane
  • 400 ml Orangensaft
  • 1 Esslöffel Honig
  • 3 Erdbeeren für die Dekoration
  • etwas frische Minze zum Garnieren



Zubereitung:
  1. Zuerst musst Du die Erdbeeren gründlich waschen und die Stiele und Blättchen sauber entfernen.
  2. Jetzt müssen die Erdbeeren geviertelt und nebeneinander auf dem Tablett verteilt werden.
  3. Das Tablett mit den Erdbeeren muss nun mindestens 45 Minuten im Gefrierfach liegen, damit die Erdbeerstückchen ordentlich anfrieren können.
  4. Wenn die Erdbeeren eisig und fest sind, kannst Du sie mit allen anderen Zutaten zusammen in einer Schüssel pürieren.
  5. Jetzt kannst Du die Smoothies in 3 Gläser abfüllen und jeweils mit einer Erdbeere am Glasrand und ein wenig Minze garnieren. Fertig.

Die Grünlinge wünschen Dir: Guten Appetit!
Gartensalat
Zutaten für den Salat:

  • 1 Salatgurke
  • 4 Tomaten
  • Feldsalat
  • 1 rote Paprika
  • 3 Karotten
  • ca. 10 Radieschen
Zutaten für das Dressing:

  • 1 1/2 Teelöffel Zucker
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Speisesalz
  • 1 Esslöffel Essig
  • 1/2 Teelöffel Senf
  • Schnittlauch, Petresilie kleingehackt
  • ein paar Tropfen Sahne



Zubereitung:
        1. Du schälst zunächst die Gurke und die Karotten. Bei der Tomate entfernst Du den Stiel und alles, was grün ist. Die Paprika schneidest Du in der Mitte durch und entfernst dann den Stiel und alles Weiße im Inneren. Beim Feldsalat trennst Du alle Blätter vorsichtig am Ende ab und wäschst die Salatblätter gründlich. Die Radieschen schneidest Du so ab, dass nichts Grünes übrig bleibt.
        2. Nun schneidest Du alles klein: Die Gurke in dünne Scheiben, die Tomaten in Würfel und die Paprika schneidest Du in Stücke. Die Karotten werden in kleine Scheiben geschnitten. Die Radieschen werden geviertelt. Jetzt kommt alles in die Salatschüssel und wird mit dem Salatbesteck ordentlich durchgemischt.
        3. Das Dressing ist ganz einfach angerichtet: alle Zutaten zusammenmischen, gründlich durchrühren und danach gleichmäßig über den Salat verteilen. Fertig ist der Salat!

Die Grünlinge wünschen Dir: Guten Appetit!
Joghurteis am Stiel
Zutaten:

  • 1 Schale Erdbeeren (250 g)
  • 200 g Naturjoghurt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 3 Esslöffel Honig
  • 200 ml Schlagsahne



Zubereitung:
  1. Zunächst trennst Du Eiweiß und Eigelb und sammelst die Eigelbe in einem Schälchen.
  2. Die gewaschenen Erdbeeren werden nun mit dem Mixer oder Pürierstab zu einem Brei püriert. Jetzt schlägst Du die Sahne mit dem Handrührgerät steif.
  3. Danach verrührst Du das Erdbeerpüree mit Joghurt, Vanillezucker, Eigelb und Honig. Dann die Sahne vorsichtig mit dem Schneebesen unter die Joghurt-Erdbeer-Mischung heben.
  4. Jetzt füllst Du Deine fertige Erdbeereis-Mischung in die Eisformen. Alternativ kannst Du auch kleine Joghurtbecher verwenden. Hierfür steckst Du dann einen Plastiklöffel in die Mitte der Erdbeer-Mischung.
  5. Und jetzt: Ab in das Gefrierfach und ca 5 Stunden warten. Fertig ist Dein Erdbeer-Joghurt Eis.
  6. Übrigens kannst Du für andere Geschmacksrichtungen die Erdbeeren durch andere Früchte ersetzen und so Dein eigenes Eis erfinden.

Die Grünlinge wünschen Dir: Guten Appetit!
Kartoffelpuffer
Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 4 Esslöffel Quark
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz



Zubereitung:
  1. Erst einmal musst Du die Kartoffeln schälen und mit der Reibe fein in eine Schüssel raspeln. Beim Reiben musst Du besonders vorsichtig sein, damit Du Deine Finger nicht verletzt.
  2. Jetzt kannst Du das Mehl, den Quark, die aufgeschlagenen Eier dazugeben und mit einem Kochlöffel gut verrühren.
  3. Erhitze nun etwas Rapsöl (2 Esslöffel) in der Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze und gib für jeden Kartoffelpuffer einen Esslöffel des Kartoffelpufferteigs in die Pfanne.
  4. Mit dem Esslöffel streichst Du die Puffer kreisförmig aus - ungefähr so dick wie Dein kleiner Finger.
  5. Dann backst Du die Kartoffelpuffer von beiden Seiten goldbraun. Fertig

Die Grünlinge wünschen Dir: Guten Appetit!
Kartoffelsuppe
Zutaten:

  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 große Möhre
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Speiseöl
  • Bio Gemüsebrühepulver
  • etwas Schnittlauch



Zubereitung:
  1. Als Vorbereitung musst Du die Kartoffeln, Möhren und die Zwiebel schälen und alles in Stückchen schneiden.
  2. Setze einen großen Topf auf, schalte den Herd auf großer Stufe ein und gib etwas Speiseöl (1–2 Esslöfel) hinein. Gib jetzt die Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln und 1 Esslöffel Gemüsebrühepulver dazu und schmore das Ganze ungefähr 1O Minuten unter gelegentlichem Umrühren an.
  3. Beim Schmoren kannst Du die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren. Danach gießt Du soviel Wasser dazu, dass das Schmorgemüse gerade bedeckt ist.
  4. Lasse das Ganze nun für weitere 1O–15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Nicht vergessen: immer einen Deckel auf den Topf! Wenn die Kartoffeln fertig sind, schmeckst Du die Suppe ab.
  5. Zu salzig? Dann gibst Du etwas Wasser dazu. So verdünnst Du die Suppe. Zu wenig Geschmack? Dann gibst Du Gemüsebrühe dazu - doch ganz vorsichtig: Nie mehr als einen halben Teelöffel.
  6. Nimm den Pürierstab und püriere alles gründlich durch. Dazu kannst Du auch den Kartoffelstampfer benutzen. Denk‘ immer daran: die Suppe ist sehr heiss. Pass‘ also gut auf, dass der Topf gut und fest steht und niemals umkippen oder wegrutschen kann.
  7. Fülle die Portionen in die Suppenteller Deiner Gäste und streue noch etwas von dem gewaschenen und kleingeschnittenen Schnittlauch darüber. Fertig.

Die Grünlinge wünschen Dir: Guten Appetit!
Obstsalat
Zutaten:

  • 2 Orangen
  • 3 Kiwis
  • 250 g Erdbeeren
  • 2 Bananen
  • 2 Äpfel
  • 250 g Joghurt
  • 2 Esslöffel Honig
  • 50–100 g Walnüsse, kleingehackt



Zubereitung:
  1. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Du musst die Früchte je nach Art gründlich waschen, schälen, entkernen und die Gehäuse entfernen.
  2. Danach wird alles in kleine Stückchen geschnitten und in einer Schüssel gut vermischt. Als Soße wird der Joghurt mit dem Honig zusammengerührt.
  3. Wenn Du magst kannst Du auch Walnuss-Stückchen dazu mischen. Im Sommer schmeckt Obstsalat natürlich auch besonders gut mit einer Kugel Vanilleeis. Mmmh lecker!

Die Grünlinge wünschen Dir: Guten Appetit!
Pfannkuchen
Zutaten:

  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 50 ml Wasser mit Kohlensäure
  • 200 ml Milch
  • 1/2 Packung Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Butter



Zubereitung:
  1. Nimm zwei Schälchen und die Eier und schlage vorsichtig ein Ei am Rand des Schälchens auf. An dem Riss der Eierschale brichst Du das Ei mit den Daumen auseinander.
  2. Jetzt aufgepasst: Nun gießt Du über einer der Schalen das Eigelb von einer Hälfte der Eierschale in die andere. Dabei tropft das Eiweiß in die Schale. Pass‘ gut auf, dass das Eigelb beim Trennen nicht angerissen wird.
  3. Wenn das ganze Eiweiß in das eine Schälchen abgetropft ist, tust Du das Eigelb in die andere Schale. Genauso machst Du es auch mit dem zweiten Ei.
  4. Jetzt schlägst Du das Eiweiß schaumig. Dazu benutzt Du das Handrührgerät. Es dauert nicht lange und Du siehst, wie aus dem zuerst durchsichtigen Eiweiß steifer weißer Schaum wird. Diesen Schaum nennt man „Eischnee“.
  5. Alle weiteren Zutaten gibst Du nun in eine Rührschüssel; mit dem Handrührgerät verrührst Du diese gründlich. Schließlich hebst Du den Eischaum aus der anderen Schüssel vorsichtig mit einem Löffel darunter.
  6. Jetzt nimmst Du die Pfanne und erhitzt darin bei mittlerer bis hoher Hitze etwas Öl. Gut geeignet ist z.B. Rapsöl. Wenn das Öl heiß ist, gießt Du mit einer großen Schöpfkelle den Teig gleichmäßig in die Pfanne.
  7. Sobald der Pfannkuchen fest genug ist, wendest Du ihn mit einem großen Pfannenwender und backst ihn auch von der anderen Seite goldbraun. Fertig.
  8. Zum Servieren lieben die Grünlinge Mimis Marmeladenüberraschung (siehe entsprechende Grünlinge Rezeptkarte). Du kannst aber auch fertige Marmelade oder Schokoladencreme, Honig oder einfach Zucker verwenden.

Die Grünlinge wünschen Dir: Guten Appetit!
Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse.

Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion um diesen Shop im vollen Funktionsumfang und hoher Benutzerfreundlichkeit nutzen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript um diesen Shop im vollen Funktionsumfang nutzen zu können.