Erkennen, was uns Meerschweinchen sagen wollen


Sie pfeifen, gurren, quieken oder murksen – Meerschweinchen haben immer etwas Spannendes zu berichten. Ihre ganz eigene „Sprache“ umfasst eine Vielzahl an unterschiedlichsten Lauten, aber was bedeuten sie?

Allgemein

Die Verständigung zwischen Meerschweinchen funktioniert reibungslos. Die kleinen Nager verfügen nicht nur über ein breit gefächertes Verhaltensrepertoire, sondern überraschen auch mit einer erstaunlich vielfältigen Lautsprache. Dabei beschränken sie sich keineswegs auf den Austausch überlebenswichtiger Informationen. Die kleinen Plappermäulchen sind überaus mitteilsam und jede noch so kleine Neuigkeit wird sofort an den Nachbarn weitergegeben - und von diesem lautstark kommentiert.

Unter Quasselstrippen, was verraten uns die Meerlis?

Vielfältige Lautsprache des Meerschweinchens


Eine nette Plauderei kann sich rasch in eine hitzige Diskussion verwandeln ...

Die vielfältigen Töne der Meerschweinchen verstehen lernen, trägt zu einer problemloseren Verständigung bei. Hier einige der typischen Laute:

Glucksen: Liegen Meerschweinchen beisammen und ruhen sich aus, vernimmt man häufig ein leises Glucksen. Diese Laute heißen nichts anderes als: „Uns geht es prima! Wir fühlen uns rundum sicher und geborgen!“ Das Glucksen während einer Streicheleinheit ist ein großes Kompliment an den Zweibeiner.

Murksen/mucken: Ein andauerndes, leises “muckmuck“ weist auf intensive Gespräche innerhalb der Meerschweinchengruppe hin. Die Tiere möchten dabei nicht gestört werden.


Quieken: Sind sich zwei Meerschweinchen uneinig, wird aus der netten Plauderei rasch eine hitzige Diskussion und das leise Mucken verwandelt sich in ein an- und abschwellendes Quieken. Diese Art Streitgespräch verläuft lautstark, aber harmlos.

Pfeifen: Droht Gefahr, warnen sich die Meerschweinchen gegenseitig durch lautes, abgehacktes Pfeifen und sind dann im Nu im nächstgelegenen Versteck untergetaucht. Verliert ein Tier den Anschluss an die Gruppe, pfeift es kurz und fragt damit: „He, wo seid ihr?“ Die Kumpel antworten in der gleichen Tonlage und weisen dem „Irrläufer“ so den Weg zurück. Ihren Futterbringer begrüßen Meerschweinchen gern mit einem freudigen Pfeifkonzert.

Purren: Dieser tiefe Laut ähnelt dem Schnurren einer Katze, drückt aber Unbehagen aus. Das Tier fühlt sich von einem Artgenossen bedrängt oder hat genug von den Streicheleinheiten seines Zweibeiners. Anhaltendes Purren kann auch auf eine Erkrankung hindeuten.

Brommseln: Wandelt ein Böckchen auf Freiersfüßen, versucht es seine Angebetete mit einem Liebestanz zu betören, der von einem tiefen Brummen begleitet wird. Ab und zu brommseln auch paarungsbereite Weibchen. In einer reinen Männer-WG kündigt das Brommseln einen Streit an.

Gurren: Dieser Laut gleicht einem leisen Brommseln. Gibt es Zoff in der Gruppe, versucht das männliche Oberhaupt auf diese Weise Ruhe zu stiften. Meerschweinchenmamas beruhigen mit leisem Gurren ihren aufgeregten Nachwuchs.

Fiepen: Mit einem lang gezogenen, kläglichen Fiepen rufen Meerschweinchenbabys nach ihrer Mama, wenn sie sich einsam fühlen oder Angst haben. Manchmal kann man diesen Verlassenslaut auch bei zu langer Einzelhaltung oder Trauer über den Verlust eines artgleichen Partners vernehmen.

Schrilles Quieken/Kreischen: Dieser markerschütternde Laut ist unmissverständlich: Das Meerschweinchen verspürt Todesangst. Versuchen Sie umgehend den Grund der Panik zu finden und abzustellen. Schrilles Kreischen kann auch auf starke Schmerzen hinweisen.

Zähne klappern: Ein deutliches Zeichen dafür, das sich ein Rangkampf anbahnt. Mit lautem Zähneklappern und gesträubten Nackenhaaren versucht das Meerschweinchen, seinen Gegner einzuschüchtern. Manchmal ist auch ein deutliches Fauchen zu vernehmen.

Zirpen: Dieser seltene Laut wird in rhythmischer Folge ausgestoßen und erinnert an Vogelgezwitscher. Das Zirpen kann einige Minuten anhalten und ist Ausdruck höchster Erregung. Vermutlich steckt das Meerschweinchen in einem inneren Konflikt und versucht durch das Zirpen Stress abzubauen.

Quelle: Dehner Magazin 2/2016