Echter Mehltau (Mehltau ist wirtsspezifisch)


Was ist der Echte? Was ist der Falsche Mehltau und wie kann er bekämpft werden, wenn er Pflanzen befallen hat? Wenn Sie wissen welche Merkmale der Echte Mehltau aufweist, ist dies bereits der erste Schritt zur erfolgreichen Bekämpfung.

Schadbild der Krankheit

Kaum hat sich der Winter verabschiedet überzieht ein anderer weißlicher, manchmal leicht grauer Belag die Blattoberseite, teils auch Blattstiele und Blütenstängel sowie Knospen jungen Grüns. Denn mit dem Austrieb der Pflanzen erwacht auch der Echte Mehltau zu neuem Leben. Er besiedelt nicht nur Zierpflanzen oder Stauden, auch verschiedene Nutzpflanzen stehen auf seiner Liste. Ist die Pflanze erst einmal infiziert verbreitet sich der Pilz rasant. Das betroffene Gewebe zeigt zunächst fleckenartige Blattaufhellungen bevor es schließlich verbräunt, verkrüppelt und abstirbt.

Dank seines Pilzgeflechtes und der Ausbildung herangereifter Sporen übersteht der Pilz Minustemperaturen auf Pflanzenteilen oder im Boden. Relativ schnell kann der so genannte „Schönwetterpilz“ dann mit dem Wind oder auch durch Insekten wieder im Frühjahr verbreitet werden. Ist es warm und trocken, ist besondere Vorsicht geboten.

Hinweis: Im Vergleich zum Falschen Mehltau, der auf der Blattunterseite anzutreffen ist, ist der Echte Mehltau abwischbar.

Vorbeugende Maßnahmen

Verschiedene Einflüsse wie dichter Stand, Licht- und Nährstoffmangel oder starke Temperaturschwankungen begünstigen den Befall mit Echtem Mehltau. Optimale Standortverhältnisse hingegen erschweren es dem Pilz und unterstützen Ihre Pflanze.

Bekämpfung des Echten Mehltaus

Gehen Sie so früh wie möglich gegen den Echten Mehltau vor, um eine Ausbreitung zu verhindern.

Hinweis: Kontrollieren Sie bitte alle umstehenden Pflanzen auf ähnliche Symptome und nehmen Sie gegebenenfalls einen Rundumschlag vor.



Dehner Bio-Tipp:

Was Oma schon wusste! Mischen Sie sich aus Milch und Wasser im Verhältnis 1:9 ein eigenes Pflanzenschutzmittel und spritzen Sie Ihre Pflanzen zweimal pro Woche an einem regenfreien Tag. Fördern Sie zusätzlich die natürlichen Feinde des Echten Mehltaus. Zu ihnen zählen bspw. Marienkäfer.

Möchten Sie kurzen Prozess mit dem Echten Mehltau machen, empfiehlt es sich auf schwefelhaltige Netzmittel zurück zu greifen. Unsere Mitarbeiter vor Ort beraten Sie gerne.