Apfelschorf – (Venturia inaequalis)




Apfelschorf zählt weltweit zu den gefährlichsten Krankheiten im Obstanbau. Der Gattungsname des Pilzes „Venturia“ ist auf den Namen des italienischen Pilzforschers „Antonio Venturi“ zurück zu führen. Es werden Früh-, Spät- und Lagerschorf unterschieden.

Schadbild der Krankheit

Beginnen die Obstgehölze im Frühjahr auszutreiben, besteht bei feuchter Witterung Befallsgefahr. Mit dem Wind wird der pilzliche Erreger auf die jungen Blätter übertragen. Sind diese über einen längeren Zeitraum feucht, beginnt der Pilz zu keimen und sich auszubreiten.

Anfänglich entstehen auf den Früchten kleine rundliche Flecken, die sich je nach Befallsstärke ausdehnen. Generell kann der Erreger des Apfelschorfs alle oberirdischen Pflanzenteile der Apfelbäume, die noch nicht verkorkt sind, befallen.

Bei starker Infektion reißt die Schale des betroffenen Obstes auf. Die Blätter zeigen graubraune Flecken, die dem ersten Anschein nach der Rußfleckenkrankheit (Verlinkung Ratgeber Rußfleckenkrankheit) gleichen. Meist handelt es sich um Äpfel. Doch auch Birnen, Kirschen, Pfirsiche und viele weiteren Obstarten können von dem Krankheitserreger „Venturia“ betroffen sein.

Auch während der Lagerung kann Apfelschorf ausbrechen. Die Äpfel wurden dann kurz vor der Ernte befallen. Der so genannte Spätschorf entsteht durch das permanente Nachbilden der Sommersporen.

Hauptsächlich überwintert der Pilz auf herabgefallenem Laub oder Obst. Auch auf der Rinde des Baumes ist er anzutreffen.

Vorbeugende Maßnahmen

Entfernen Sie infiziertes Falllaub und entsorgen Sie es im Biomüll bzw. auf der Mülldeponie. Das Gleiche gilt für befallenes Obst, das in den Bäumen hängen bleibt oder Fallobst.

Schneiden Sie Ihre Obstgehölze regelmäßig um eine ausreichend Luftzirkulation und ein schnelles Abtrocknen zu ermöglichen. Der Pilz benötigt Nässe um zu keimen.

Wählen Sie bei einer Neupflanzung weniger anfällige Sorten. Schwachanfällig sind Apfelsorten wie: `Alkmene`, `Berlepsch`, `Ingrid Marie` und `Jonathan`.

Bekämpfung des Apfschorfs

Im Haus- und Kleingarten ist die Bekämpfung mit Pflanzenschutzmitteln nicht einfach, da der genaue Bekämpfungszeitpunkt nicht erfasst werden kann. Beobachten Sie Ihre Pflanzen und halten Sie sie im Auge, dann können Sie den Apfelschorf anfänglich z.B. mit Neudo-Vital von Neudorff erfolgreich bekämpfen.