Die Kissen-Primel (Primula vulgaris)
Primel Ratgeber Portrait

Haben Sie es auch bemerkt? Die Sonne zeigt sich zwischendurch immer wieder von ihrer besten Seite und auch die Vögel zwitschern vergnügt egal ob noch winterliche Temperaturen oder Frühjahrslust. Sich selbst am besten in Frühlingsstimmung bringen können Sie, indem Sie sich beispielsweise fröhlich-bunte Primeln aufs Fensterbrett stellen oder schöne Schalen im Eingangsbereich bepflanzen.

Kunterbunter Frühlingsgruß

In weiß, gelb, rot, dunkelrot, rosarot, lila, purpur, schwarzbraun, dunkelblau und in sämtlichen Farbabstufungen mit gelbem Schlund schmückt die Primel spätestens ab Ende des Winters Parkanlagen, Gärten, Pflanzschalen, Fensterbänke und vieles mehr.

Durch zahlreiche Einkreuzungen mit anderen Arten, entstanden die allseits beliebten Primel-Hybriden, die heute mit zu den beliebtesten Frühjahrsblühern weit und breit gehören. Immer auf der Suche nach neuem und ungewöhnlichem, nutzen einige Züchter das Potential dieses Primelgewächses und formten weitere Schönheiten in Farbe und Form.

Zebra-Primel: Muntermacher für den Frühling

Züchterische Erfolge

Ein Highlight unter den neueren Züchtungen ist die Sorte ´Zebra´ mit blauen, von weißen Adern durchzogenen Blütenblättern, die sich um eine sonnengelbe Mitte gruppieren. Im Jahr 2011 wurde ´Zebra´ zur IPM-Neuheit in der Kategorie Beet- und Balkonpflanzen gekürt.

Zebra-Primeln blühen für alle, die das Besondere lieben. Ihre gestreiften Blüten sind kleine Wunder der Natur. Ob solo, in weißen Übertöpfen oder mit kleinen Narzissen zu einem frühlingshaften Kranz verarbeitet – schöner kann das Blumenjahr kaum starten.

Weitere Kreationen wie die Belarina®-Primeln punkten mit ihren bezaubernd gefüllten Blütenröschen und nostalgischem Charme, der zum Träumen anregt. Sowohl zarte Pastelltöne als auch kräftige Pop-up-Farben bestechen ganz nach ihrem Rosen-Vorbild.



Dehner-Tipp:

Kombinieren Sie die unterschiedlichsten Primel-Sorten miteinander und freuen Sie sich über die Farb- bzw. Formvielfalt der Blüten.

Steckbrief

Pflanzenfamilie: Primelgewächse (Primulaceae)

Standort: Sonnig bis halbschattig

Besonderheit: Primeln sind winterhart, sogar die Blüten vertragen leichte Minustemperaturen und bilden damit bereits im Spätwinter bunte Farbtupfer in z.B. Pflanzschalen.

Blütezeit: Früh im Jahr gehts los mit kräftigen Farben; Januar – Mai

Blütenfarbe: Weiß, Gelb, Orange, Zartrosa, Kräftig rosa, Rot, Violett, Lila, Blau, Kräftig violett, Apricot, Creme, Terrakotta, Rosa, Pink

Pflegetipps: Wenn Sie Abgeblühtes und Samenansätze regelmäßig entfernen, behalten die Gartenpflanzen

genügend Kraft für die verbleibenden Knospen und blühen so deutlich länger.

Wassergaben: Keine Staunässe, gleichmäßige Feuchte

Temperatur: Vor Frost mit einem Vlies schützen, vor allem die Blüten sind empfindlich

Düngung: Während der Blütezeit, nach dem Kauf der Pflanze, sind keine weiteren Düngemaßnahmen notwendig.

Hinweis: Die Primel verträgt sowohl sonnige als auch schattige Standorte. Sie fühlt sich in allen Arten von Gartenböden wohl, solange diese durchlässig und nicht zu schwer sind.

Primeln über Primeln