Die Petunien (Petunia-Hybriden)
Petunie Ratgeber Portrait

Diese Südamerikanerin weiß was Blütenreichtum ist. So folgen den ganzen Sommer hindurch trichterförmige Blüten ohne Ende. Insgesamt sind 16 Arten bekannt, deren Farbvielfalt geradezu frappierend und fast unerschöpflich scheint.

Balkonpflanzen-Klassiker

Ihren großen, weit geöffneten Trichterblüten, die sie den ganzen Sommer über unermüdlich hervorbringt, kann man regelrecht verfallen. Doch ist die Petunie nicht nur schön anzuschauen, sondern auch robust und pflegeleicht. Zu Recht gehören die Petunien zusammen mit Geranien zu den beliebtesten Balkonpflanzen.

So können Petunien super untereinander kombiniert werden: Durch ihre breite Farbpalette lassen sich viele unterschiedliche Bepflanzungen erstellen, z. B. harmonische Ton-in-Ton Balkonbepflanzungen in Rosatönen oder Kontrastfarben-Kombinationen in zart-gelb und dunkel-violett.

Egal ob einfarbig oder mehrfahrbig - sie sind immer ein Hingucker!

Züchterische Erfolge

Gärtner scheinen Petunien geradezu zu lieben, denn immer wieder kommen neue, spektakuläre Züchtungen auf den Markt.

Reinweiß, lavendellila und dicht gefüllt, peppig pink gestreift oder schwarz mit auffälligem Kelchrand – die Farb- und Sortenvielfalt bei Petunien kennt keine Grenzen. Kaum eine andere Pflanze schafft es, solch auffällige Blütengemälde zu zeichnen, wie es die Petunie kann. Und dabei ist sie unermüdlich, denn bis zum späten Herbst bringt sie immer wieder neue Blütenkaskaden hervor.

Neue Sorten wie die 'Red Fox Peppy''Cascadia Rim Mangenta', 'Mystical® Cha Ching' oder 'Sweetunia Johnny Flame' versprühen gute Laune und sorgen für ein Sommer-, Sonnefeeling – kein Balkon ist zu klein, keine Nische zu eng, überall blühen sich Petunien in die Herzen. 



Dehner-Tipp:

Sie suchen Pflanzen für Ihre Hängeampel – perfekt geeignet sind hier hängende und aufrecht stehende Petunien in Kombination. Generell gut geeignete Pflanzpartner sind z.B. die Wolfsmilch ‘Diamond Frost’, Schneeflockenblume, Fächerblume oder auch Verbenen.

Steckbrief

Pflanzenfamilie: Petunie (Solanaceae)

Standort: Wie viele Garten- und Balkonpflanzen lieben Petunien einen sonnigen, regengeschützten Standort.

Besonderheit: Petunien lassen sich vielseitig einsetzen. Sie sind sowohl im Kübel, im Beet, als auch Balkonkasten ein echter Hingucker.  

Blütezeit: Früh im Jahr gehts los mit kräftigen Farben; Januar – Mai

Blütenfarbe: Ein-, zwei-, und mehrfarbige Exemplare in Weiß, Gelb, kräftig Rosa, Rot, Violett, Blau, Rosa, kräftig Violett  verzaubern den Betrachter

Wassergaben: Reichlich Wasser! Das steht Petunien auf die Blätter geschrieben. Lange Durstperioden halten diese Pflanzen trotz sonst guter Hitzeverträglichkeit nicht aus und quittieren Wassermangel mit hängenden Blättern

und Blüten. Um üppig zu blühend braucht sie deshalb regelmäßig Wasser und Dünger.

Wuchsform: Es gibt sowohl hängende als auch aufrecht wachsende Arten

Düngung: Besonders prächtig gedeihen Petunien, wenn sie in den Sommermonaten 1x wöchentlich mit einem eisenhaltigen Flüssigdünger gedüngt werden. Alternativ kann bei der Pflanzung ein Langzeitdünger verwendet werden.

Pflegetipps: Knipsen Sie verblühte Stängel aus, dann sehen Ihre Pflanzen über den Sommer hin schön aus und sind noch blühfreudiger.

Hinweis: Petunien zählen zu den Starkzehrern. Blattaufhellungen oder ein mickriger Wuchs deuten auf einen Nährstoffmangel hin.

Tolle Sortenvielfalt bei Dehner