Grabgestaltung: Friedhöfe, Orte der Erinnerung


Das Grab soll Würde ausstrahlen, aber auch durch eine individuelle Gestaltung, der Persönlichkeit des Verstorbenen Rechnung tragen. Mit einer gepflegten letzten Ruhestätte erweisen Sie dem geliebten Menschen Ehre und bewahren sein Andenken.
Allgemein

Friedhöfe sind Orte der Trauer, aber auch der Ruhe und Besinnlichkeit. Viele Menschen pflegen ihre Gräber selbst, weil sie dabei ihren Gedanken nachhängen und ungestört Zwiesprache mit dem Verstorbenen halten können. Bei guter Gestaltung, der passenden Erde und sorgfältiger Pflanzenauswahl hält sich der Aufwand in Grenzen.

Denn mehr als Gießen an heißen Sommertagen, etwas Rückschnitt an Gehölzen und Stauden wie auch das Bepflanzen eines jahreszeitlich wechselnden Grabbereichs sollte nicht nötig sein.

Mit dekorativen Gestecken sehen Gräber auch über den Herbst/Winter geschmückt aus.
Klare Linien mit Struktur

Eher schwachwüchsige Gehölze wie die immergrüne Kugel-Thuja `Teddy`kann gut mit Zierpflanzen kombiniert werden.

Das Grundgerüst bilden am besten immergrüne Gehölze und Bodendecker. Sie umrahmen das Grab und fassen den Grabstein ein. Bei traditionellen Familiengräbern kann man Immergrüne großzügiger verwenden als bei Reihen- und Urnengräbern, doch verträgt eine kleine Fläche durchaus einen ausdauernden Ruhepol oder eine schmale Umrahmung.

Buchs, Zwergmispel, Efeu oder Spindelstrauch lassen sich gut in Form trimmen. Stauden wie Dickmännchen, Teppich-Thymian, Stachelnüsschen oder Schlangenbart bilden ebenfalls dichte Teppiche und Bordüren. Als Hingucker eigenen sich die Zwergformen von Nadelgehölzen wie z.B. die kugelförmig wachsende Kugel-Thuja `Teddy`.

Bepflanzung im Frühjahr

Bereits zu Beginn des Jahres bieten sich mehr Gestaltungsmöglichkeiten als man denkt. Wer bereits im letzten Jahr Blumenzwiebeln wie Traubenhyazinthen, Tulpen oder Narzissen usw. gesteckt hat, braucht kaum nachpflanzen. Zusätzlich lassen sich jedoch verschiedene Frühjahrsblüher gut kombinieren.

Gut geeignet sind:

 Gänseblümchen

 (Bellis perennis)

 Hornveilchen

 (Viola cornuta)

 Stiefmütterchen

 (Viola wittrockiana)

 verschiedene Zwiebelblüher

 Vergissmeinnicht `Myomark`

 (Myosotis sylvatica)

 Ranunkel

 (Ranunculus asiaticus)

Grabbepflanzung über den Sommer

Wenn ab Anfang Mai die kalten Frostnächte vorüber sind, darf der Sommerflor Einzug halten. Bei Dehner finden Sie eine große Auswahl geeigneter Beetpflanzen, die auch mal kurze Trockenperioden überstehen und zuverlässig den ganzen Sommer über blühen. Ein Tipp zur Farbwahl: Hier gilt weniger ist mehr: Bereits zwei bis drei Farben können das Beet harmonisch gestalten und wirken lassen. Kunterbunte Einzelpflanzen wirken dagegen eher unruhig.

Gut geeignet sind:

 Begonie

 (Begonia)

 Edellieschen

 (Impatiens Neu-Guinea)

 Janpanische Myrte

 (Cuphea hyssopifolia)

 Bodendeckergeranie `Rubin`

 (Pelargonium peltatum)

Das Grab bepflanzen im Herbst

Zarter Blütenzauber, Struktur- und Blattschmuckpflanzen aber auch charmanter Beerenschmuck machen den Reiz eines herbstlichen Grabes aus. Gerade der Herbst gilt als Zeit des Abschieds und Gedenkens. Nach vorne schauen, sich gerne erinnern, das lässt sich gut mit Blumen und Pflanzen ausdrücken. Viele von ihnen halten bis weit ins Frühjahr und bleiben attraktiv.

Gut geeignet sind:

 Knospenheide

 (Calluna vulgaris)

 Glockenheide

 (Erica gracilis)

 Schneehheide

 (Erica carnea)

 Stiefmütterchen

 (Viola wittrockiana)

 Hornveilchen

 (Viola cornuta)

 Astern

 (Aster novi-belgii)

 Alpenveilchen

 (Cyclame)

 

 Strauchveronika

 (Hebe)

 Christrose, Nieswurz

 (Helleborus)

 Torfmyrte

 (Pernettya mucronata)

 Skimmie

 (Skimmia)

 Zwergmispel

 (Cotoneaster dammeri)

 Silberblatt

 (Senecio cineraria)

 Stacheldraht

 (Calocephalus brownii)

 Purpurglöckchen

 (Heuchera)

 Blauschwingel

 (Festuca)

 Seggen

 (Carex)

 Lampenputzergras

 (Pennisetum)



Dehner-Tipp:

Jährlich im Herbst finden Sie in Ihren Dehner Märkten ein paar Beispiele zur Grabbepflanzung, die Ihnen helfen das Grab Ihrer Verstorbenen zu schmücken.

Grabgestaltung im Winter

Pflegeleicht mit langer Wirkung, darum geht es meist in erster Linie beim Winterschmuck auf dem Grab. Allerheiligen, Allerseelen, den Totensonntag – an diesen Gedenktagen werden Gräber festlich geschmückt. Gestecke aus frischen Blumen und Zweigen sind besondere Glanzpunkte, während Arrangements aus getrockneten Materialien den ganzen Winter überdauern.

Wind und Wetter können den verarbeiteten Naturmaterialien wenig anhaben. Für Farb- und Formvielfalt sorgen bunte Fruchtstände von z.B. Lotus oder Eukalyptus. Liebevolle Details, wie kleine Engel oder Spruchbänder sind zwischen Schmuck und Schleifen eingebettet.

Grabgestecke sind lange haltbar und können nach Wunsch gestaltet werden.

Sie hätten gerne einen ansprechenden Grabschmuck? Bei Dehner steht Ihnen eine große Auswahl zur Verfügung. Genauso können Arrangements auch nach Ihren persönlichen Vorstellungen gefertigt werden. Sie möchten Ihr Gesteck lieber selbst fertigen? Auch das ist möglich. Lassen Sie sich vor Ort inspirieren und stellen Sie sich die notwendigen Materialien zusammen.

Gefäße liebevoll gestalten


Auch für Schalen gibt es ansprechende Kombinationen, die das Grab schmücken.

Bepflanzte Gefäße sind Mini-Gärten, die Ihrer Verbundenheit zu dem Verstorbenen Ausdruck verleihen sollen. Lassen Sie deshalb bei der Bepflanzung Ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf. Wichtig ist, dass Sie eine hochwertige Blumen- oder Kübelerde verwenden die den Pflanzen gutes Gedeihen ermöglichen.

Im Gegensatz zur Grabbepflanzung bringen unterschiedliche Pflanzen Leben in die Grabschale. Ob symmetrisch oder kunterbunt – einzig die Farben sollten zusammen passen. Auch Gräser oder Immergrüne passen gut in Kombination mit Blühpflanzen.



Dehner-Tipp:

Sowohl im Dehner Online-Shop als auch in unseren Dehner Märkten vor Ort, finden Sie eine große Auswahl attraktiver Pflanzgefäße in unterschiedlichsten Materialien (von Terrakotta bis Kunststoff), in vielen ansprechenden Farben (hell marmoriert, terrakotta, weiß-antik, braun, anthrazit und viele mehr) und in verschiedensten Größen.

Zusätzliche Gestaltungselemente für Gräber

Dekofiguren

Ob Beschützer in Engelform, Herzen mit Sprüchen oder andere Figuren – sie alle spenden Trost und Zuversicht. In früheren Jahrhunderten wurden deshalb lebensgroße Engel auf Gräber gestellt. Heute nehmen kleinere Dekogegenstände aus Polyresin Platz auf Grabsteinen und zwischen Pflanzen.

Grablichter

Eine Kerze anzünden, um das Grab zu schmücken ist für viele Trauernde eine erfüllende und heilsame Tätigkeit. Bei Dehner erhalten Sie sowohl Grablichter zum Anzünden als auch Grablichter mit LED-Lämpchen. Beide Varianten erzeugen ein stimmungsvolles Licht.

Grababdeckung

Marmorkies- oder Splitt, der attraktive Tausendsassa eignet sich hervorragend um auch mit geringem Aufwand für Ausstrahlung zu sorgen. Angehörige müssen hierfür nicht vor Ort wohnen und sich intensiv um das Grab zu kümmern.

Besonders wirkungsvoll sind Kombinationen aus unterschiedlichen Dekormaterialien wie Kies und Rindenmulch. Beides lässt sich beispielsweise in Form eines Herzes bringen.

Grabstein-Rein

Friedhöfe sind auch ein Stück Natur. Oft beherbergen sie einen alten Baumbestand, Vögel, Eichhörnchen und andere Tiere. Da versteht es sich von selbst, dass der Grabstein in regelmäßigen Abständen von Vogelkot, Grünbelägen und sonstigen Verschmutzungen gesäubert werden muss. Mit Dehner Grabstein-Rein geschieht dies gründlich und im Handumdrehen.